ELISABETH (DVD Code0) - Live

Kundenbewertung: 
Kategorie: DVD
UPC/EAN: 9120006682527
Unser Preis:
28,80 €
inkl. MWSt zzgl. Versandkosten

Live-Komplettaufzeichnung aus dem Theater an der Wien

Musik: Sylvester Levay
Text: Michael Kunze

Künstler:
Maya Hakvoort, Mate Kamaras, Serkan Kaya, Andre Bauer...


Spieldauer: 140 Min.
Audio: deutsch 5.1, deutsch 2.0
Regionalcode: 0
Untertitel: -
Extras: -


Das erfolgreichste deutschsprachige Musical zeigt die große Liebesgeschichte zwischen Elisabeth, der Kaiserin von Österreich, und dem Tod. Die Handlung spielt zwischen 1852 und 1898 (sowie hundert Jahre später in den Katakomben der Geschichte), in Possenhofen, Wien und Genf sowie auf verschiedenen historischen und imaginären Schauplätzen. Die Darstellung Elisabeths als moderne Frau am Ende der Habsburger-Ära, ihres Kampfes um Bewahrung und Entfaltung ihrer Persönlichkeit und Freiheit, hat die verkitschte Sisi-Legende des Films gründlich zurechtgerückt. Der Tod, ihr faszinierender heimlicher Geliebter, wird zeitgemäß von einem attraktiven jungen Mann verkörpert. Aufgeblättert und zynisch kommentiert wird diese Love-Story von Luigi Lucheni, Elisabeths Mörder: Wie ein anderer Mephisto führt er durch dieses Panorama der Jahrhundertwende. Ein Walzertraum des Todes, extrem, grotesk und witzig ist dieses Musical, auch sentimental und zart, ein Totentanz "auf dem Deck der sinkenden Welt". Einzel-DVD


Sie kennen diesen Artikel?

Sagen Sie uns Ihre Meinung darüber und geben Sie hier Ihre Bewertung ab. Sie helfen dadurch anderen Kunden.

         

So denken andere über diesen Artikel:

  (27.06.2017) Larissa aus Graz schreibt:

Für bleiben Maya Hakvoort und Máté Kamarás das beste Gesangsduo aller Zeiten. Ich mag es wie die beiden ihre Rollen interpretieren und die Chemie zwischen den beiden stimmt einfach. Ich kann mir die DVD immer wieder ansehen, sie wird nie langweilig.

  (23.08.2014) M. Leroux aus Hamburg schreibt:

Ich liebe diese DVD ganz einfach! Meiner Meinung nach passt jeder der Schauspieler perfekt zu seiner Rolle! Maya schafft es ausgezeichnet, sowohl die junge Elisabeth, als auch die ältere, verbitterte Elisabeth zu verkörpern. Und Mate ist sowieso mein absolut liebster Tod-Darsteller! Er bringt meiner Meinung nach so richtig "Feuer" in die ganze Sache. Man bemerkt sofort, was Elisabeth an dem Tod findet, da man ihm die Rolle als leidenschaftlicher geheimer Liebhaber sofort abnimmt. Ich kann diese DVD wirklich jedem wärmsten empfehlen! Ich werde nie müde, sie mir selbst anzusehen!

  (11.06.2014) Methusalema aus Bad Kissingen schreibt:

Ich besitze die DVD schon seit einigen Jahren und habe auch das Musical in verschiedenen Besetzungen gesehen, aber keine Version hat mich annähernd so begeistert und in Bann gezogen wie die auf der DVD wiedergegebene mit Máté Kamaras und Maya Hakvoort, die als Paar einzigartig harmonieren. Máté als Tod finde ich gesanglich und schauspielerisch einfach nur genial, eine phantastische Präsenz und Eindringlichkeit, die verführerischen Sequenzen zum Dahinschmelzen zart und einfühlsam, ansonsten auch bei den aggressiven Anteilen wunderbar leidenschaftlich und männlich wie es sich gehört - wenn es einen authentischen personifizierten "Tod" für eine Frau gibt, dann sicher ihn. Maya Hakvoort ist als Elisabeth super-hübsch und dass eine erwachsene Frau in Nahaufnahme nicht ausschauen kann wie ein Teenager kann jetzt nicht die grosse Überraschung sein, stört mich zumindest aber auch nicht im Geringsten. Gesanglich finde ich auch sie wunderbar, angenehm weiche, warme Stimme ohne Kreischen in den Höhen. Serkan Kaya ist wie schon mehrfach beschrieben in seiner frechen Art ebenfalls ein Highlight dieses Casts und damit auch der DVD. Also von mir 5 Sterne und Daumen hoch!

  (18.02.2014) R. Enge aus Leipzig schreibt:

Ich besitze seit ca zwei Jahren diese DVD - aber als ich am 27. Dezember 2013 im Raimundtheater Wien die Elisabeth in Original live erleben durfte kann auch ich für die Fassung mit Maja Hakvoort nur vier Sterne geben. Als junges Mädchen Elisabeth ging sie für mich gar nicht. Als reife Elisabeth war sie dann ok. Hoffentlich gibt es von der jetzigen Raimundtheaterproduktion recht bald auch eine DVD. Die CD als Gesamtaufnahme ist schon erschienen und gibt super die Stimmung im Theater wieder. Annemieke van Dam als Elisabeth, Mark Seibert als der Tod, Kurosch Abbasi als Lucheni und besonders auch Lucas Perman als Rudolf werden für mich unvergessen bleiben.

  (30.12.2013) B. Raab aus Niederfüllbach bei Coburg schreibt:

Ich kenne die DVD gut und kenne auch das Musical schon mit 5 verschiedenen Requisiten vorgestellt. Pias Douves und Uwe Kröger waren einzigartig in ihrer Rolle. auch die 16 jährige Sissi kam sehr gut rüber. in diesem Musical war ich von den Nahaufnahmen der Maya Hakvoort erschrocken, denn so sieht keine 16 jährige aus. Als sie später älter wurde, war diese Figur für mich passend. Ich habe am 27.12.13 Elisabeth in Wien erlebt und war so fasziniert von der Annemieke van Dam. Sie verkörperte von Anfang an die richtige Elisabeth. Ich warte noch bis vielleicht dieses DVD auch rauskommt, dann kaufe ich mir sie auch. klanglich sind alle wunderbar und einzigartig. Gänsehaut ergreifend! ich kann nur jedem dieses Musical auch in Live nur empfehlen.

  (02.02.2012) MusicalFan aus Deutschland schreibt:

Einfach tolles Musical! Maya Hakvoort ist eine super Sängerin und trifft auch die hohen Töne PERFEKT! Mate Kameras ist ein super leidenschaftlicher Tod und man sieht auch auf der DVD, dass er sich total anstrengt. Serkan Kaya ist einfach spitze - er kann seine Stimme an alles und jeden anpassen und es hört sich einfach super an. Ich bekomme jedes mal Gänsehaut, wenn ich ihn höre! Einfach spitze! Jedes Musical sollte eine so professionelle DVD haben!

  (12.12.2010) Melanie aus Ried i. I. (OÖ) schreibt:

Mate Kamaras ist perfekt ausgesucht. Er spielt einen sehr leidenschaftlichen Tod. Seine Stimme hat für mich eine hypnotische Note, ich bin total hin- und hergerissen bei seinem Gesang. Uwe Kröger ist einfach nur peinlich und ein arroganter und schwuchteliger Tod, der damals nicht dazupasste und das Musical sehr runter gezogen hat. Maya müsste leider noch ausgetauscht werden, da sie eine sehr unglaubwürdige (fast lächerliche) Jugendliche darstellt.

  (13.11.2010) Eine Fan aus Deutschland schreibt:

Dieses Musical ist das beste Musical was ich kenne ich würde gerne selber mitspielen

  (19.07.2010) J. H. aus München schreibt:

Top-Besetzung, sehr gute Seh- und Hörqualität, tolles Stück mit vielen eingängigen Melodien, wenn auch eigentlich tot-traurig. Und ohne Uwe Kröger. Schade, dass es nicht mehr so professionelle DVDs für Zuhause von Musicals gibt.

  (02.09.2009) Joan aus Villingen-Schwenningen schreibt:

Die DVD ist leider die einzige offizielle Aufnahme einer Aufführung... zum Glück gibt es gute Aufnahme auf CD die mich an die tollen Erlebnisse in Berlin und Stuttgart erinnern.
Dieses überzogene Getue der beiden männlichen Hauptdarsteller ist einfach nervig. Die Texte werden bis zur Unkenntlichkeit verzogen. Was die Herren zuviel an "Emotionen" bringen, fehlt Elisabeth gänzlich. Schaut man diese Aufführung aus dem Zuschauerraum an ist dies vielleicht noch erträglich. Aber wenn die Kamera dicht heranfährt, kauft man "Elisabeth" keine 16-jährige ab.

  (20.06.2009) Musicalfan aus Wien schreibt:

Wenn man beide Versionen gesehen hat, freut man sich natürlich über diese DVD als solches. Ich finde, dass beide Aufführungen auf DVD gehört hätten!

  (13.04.2009) Babsi aus Wien schreibt:

Traumhafte DVD, traumhafte Besetzung! Eine unschätzbare Erinnerung an die wundervolle Wiener Elisabeth! Maya Hakvoort ist und bleibt für mich die Allergrößte und durch ihre weicheren Gesichtszüge wirkt sie auf mich rein vom Aussehen merkbar jünger als Pia Douwes, die interessanterweise offenbar auch mit 44 noch nicht zu alt für die Rolle war. Da schließe ich mich aber an, denn wichtig ist nicht das Aussehen, sondern die Interpretation der Rolle und die finde ich von Maya sehr glaubhaft - auch ohne Rad

  (07.11.2008) Musicalfan aus Dresden schreibt:

Tolle DVD aber leider nicht mit der Star- Besetzung (Douwes und Kröger). Ich schaue mir diese DVd aber trotzdem immer wieder gern an da die Darsteller ihre Sache nicht schlecht machen. Natürlich verleiht jeder Darsteller seiner Rolle eine eigenene Note. Rundum eine gelungene DVD

  (07.10.2008) Musicalfan aus Essen schreibt:

Ich finde es sehr gut.

  (29.09.2008) Musicalfan aus Potsdam schreibt:

Ich habe das Musical in Berlin gesehen und als ich die Besetzungsliste las dachte ich zuerst, dass mich die DVD enttäuschen wird. Dem war jedoch überhaupt nicht so. Uwe Kröger mag vielleicht die bessere Stimme haben für die Rolles des Todes, allerdings macht Máté Kamarás eindeutig die bessere Show und verleiht dem Tod eine extrem leidenschaftliche, wenn auch etwas brachiale Seite. Er hat mich vollkommen mitgerissen. Auch Maya Hakvoort hat stimmlich überzeugt und das Zusammenspiel zwischen ihr und Máté Kamaràs war einzigartig; es war anfangs nur schwer, ihr die 16 jährige Elisabeth abzukaufen. Gemerell hat mir die Aufführung sehr gut gefallen, vor allem der Figurenreichtum. Meiner Meinung nach eine absolut gelungene Aufnahme.

  (20.08.2008) Musicalfan aus Imst schreibt:

Es war ein Fehler, dass die DVD mit dieser Besetzung gemacht wurde. Meiner Meinung nach hätte die DVD in Wien (1992), Essen oder Berlin gemacht werden sollen. Pia Douwes, Uwe Kröger und Ethan Freeman oder Carsten Lepper oder Bruno Grassini hätten viel besser gepasst. Und ich halte Pia sowieso für die beste und Uwe für den besten. Ich war von der DVD ehrlich gesagt etwas enttäuscht.

  (18.08.2008) Musicalfan aus Reutlingen schreibt:

Ich habe das Musical Elisabeth in Stuttgart und Berlin gesehen und muss sagen, dass die DVD (Wiener Vorführung) da nicht mithalten kann. Die Elisabeth-Darstellerin kann nicht sehr gut singen (im Gegensatz zu den Darstellern in Berlin und Stuttgart) und leider finde ich, dass die Ausstrahlung fehlt und sie für das Musical zu alt war.

  (16.07.2008) Musicalfan aus Kempen schreibt:

Diese DVD ist einfach nur grandios! Maya Hakvoort, Mate Kamaras und Serkan Kaya ist meiner Meinung nach die beste Besetzung, die es je für Elisabeth gab! Natürlich passt Maya am Anfang nicht so gut auf die 15-jährige Elisabeth, aber später umso mehr! Mate Kamaras bleibt auch auf keinen Fall hinter Uwe Kröger zurück und sieht zudem noch viel besser aus! Absolut genial ist Serkan Kaya, der sowohl stimmlich, als auch schauspielerisch sofort überzeugt! Er ist eindeutig der beste Lucheni aller Zeiten! Auch sonst hat man an den anderen Darstellern nicht viel zu bemängeln. Nach den vielen Komplimenten gibt es aber natürlich auch einen kleinen Minuspunkt, das ist die Beleuchtung (Helligkeit). Leider ist die Bühne immer sehr dunkel gehalten, sodass man manchmal nur schemenhaft etwas erkennen kann. Ton und sonstige Einstellungen sind aber super. Also ich kann diese DVD nur weiterempfehlen!

  (30.04.2008) Musicalfan aus Ostfildern schreibt:

Leider nicht die Leistung und Qualität, was man von einem Musicalunternehmen verlangen kann. Maya Hackvoort ist für die junge lebensfrohe Elisabeth zu alt, kann aber die ältere Kaiserin gut verkörpern. Mate Kamaras, ist ein Fall für sich, er hat nen Sprachfehler, rockt zu sehr und spielt teilweise ziemlich schlecht, sein "letzter Tanz" ist einfach nur peinlich, dieses rumgehopse auf der Bühne und dieses Ton gequetsche auf 2 Oktaven, grauenvoll. Serkan Kaya ist eindeutig der beste Lucheni, den es je gegeben hat. Das Bühnenbild ist zwar einfach gehalten aber erfüllt seinen Zweck voll und ganz. Da dies die einzige legale deutschsprachige DVD ist, sollte man sie als Elisabeth Fan kaufen, da nichts anderes vorhanden ist.

  (28.12.2007) Musicalfan aus Arnsberg schreibt:

Als ich mir das Musical das erste mal angesehen habe, war ich nicht sehr begeistert davon. Elisabeth wirkt für die jugendlichen Szenen viel zu alt! Da kann der zuckersüße Tod die sache auh nicht mehr retten. Aber beim zweiten ansehen, hab ich mich in die Musik verliebt. Die Stimmen sind spitze. Meiner Meinung nach ein gutes Stück!

  (04.08.2007) Musicalfan aus Ingolstadt schreibt:

Dieses Musical ist einfach der Hammer... die DVD-Aufnahmen sind auch toll, nur dass mir der Tod nicht gefällt. Mate redet mehr als er singt und >Der letzte Tanz< ist so übertrieben gespielt, dass es schon fast lächerlich ist. Maya als Elisabeth wirkt zwar wegen den Nahaufnamen zu alt, aber dennoch liefert sie eine tolle Show ab. Großes Kompliment an Serkan Kaya, der als Luigi Lucheni total überzeugt und auch noch toll aussieht... Es lohnt sich auf jeden Fall diese DVD zu kaufen und man ist soger noch bei sich zu Hause von dieser tollen Bühne und den großartigen Stücken gefangen.

  (03.06.2007) Musicalfan aus Wielenbach schreibt:

Es ist toll dass endlich eine Aufzeichnung von diesem wirklich grandiosem Musical gemacht worden ist. Ich schaue mir diese DVD auch immer wieder gerne an, aber mit einer teils anderen Besetzung und einer anderen Inszenierung (Stuttgart) wäre es wirklich genial geworden, so ist es einfach nur gut.

  (01.05.2007) Musicalfan aus Österreich schreibt:

Herausragendes Dokument der Wiener Originalproduktion. Unvergleichliche Inszenierung in Starbesetzung. Maya Hakvoort als Elisabeth bleibt unerreicht, Else Ludwig als Sophie ist ein schauspielerischer Genuss. Kompliment an die Vereinigten Bühnen Wien für diese Leistung. Mate und Maya sind ein beeindruckendes Paar. Achtung: Diese DVD ist NICHT für Fans der "deutschen" Produktion geeignet.

  (19.04.2007) Musicalfan aus Fürstenwalde/Spree schreibt:

Die Beste DVD die man je kaufen konnte ich bin überzeugt.

  (05.04.2007) Musicalfan aus Neustadt in Holstein schreibt:

Einfach nur genial! Auch wenn ich bislang ein treuer Fan von Uwe Kröger/Pia Gouwes war, muss ich gestehen, dass Máté Kamarás/Maya Hakvoort auch eine tolle Kombi ist. Die ganze Inszenierung ist sehr pfiffig gestaltet, Bühnenbild und Kostüm sehr ungewohnt, aber dennoch schön. Absolutes Highlight ist Serkan Kaya als Lucheni. Fazit: Für jeden echten Elisabeth-Fan auf jeden Fall lohnenswert, die DVD zu besitzen.

  (26.03.2007) Musicalfan aus Tampere, Finnland schreibt:

Echt toll! Aber Uwe ist besser als Mate! Ich habe Elisabeth in Turku gesehen und das ist so viel besser.

  (08.03.2007) Musicalfan aus Deutschland schreibt:

na, ja. ich habe diese dvd bei freunden gesehen. maya hakvoort macht ihre sache gut aber sie ist zu alt. und sie kommt bei "ich gehör nur mir" nicht richtig hoch. mate kamaras ist eigentlich ganz okay nur er rockt zu arg. das ist ein musical! Dieser zopf den er hat passt auch nicht er sollte seine haare offen lassen. in stuttgart ist es besser. besonders bei der schleier fällt sollte er maya raustragen und nicht einfach nur auf den boden legen.

  (18.02.2007) Musicalfan aus Überlingen schreibt:

Schön, dass es Elisabeth als Live-DVD gibt. Die DVD spiegelt das grandiose Musical wieder, jedoch sind zwei Rollen meiner Meinung nach nicht gut besetzt. Ich habe bisher ca. 6 verschiedene Darstellerinnen der Elisabeth gesehen bzw. gehört und Maya Hakvoort ist die schlechteste. Sie singt zwar nicht schlecht (neben ihrem andauernden Sprechgesang), aber ihre schauspielerischen Künste sind auch nicht gerade herausragend. Aber das schlimmste ist der Tod. Das Kostüm, sein Getue und Gesang ist grausam, wenn man vor allem Ollegg Vynnyk (oder Uwe Kröger) gesehen hat. Die Bühnenkulisse ist auch noch nicht so weit entwickelt, wie sie es in Essen oder Stuttgart war, aber in Wien war ja die Uraufführung. Großes Lob an Serkan Kaya als Lucheni, super Leistung!

  (17.02.2007) Musicalfan aus Stuttgart schreibt:

Diese DVD ist wirklich sehr gelungen und somit einfach spitze! Die Bühnentechnik entspricht zwar nicht dem aus Stuttgart, aber es lohnt sich trotzdem diese DVD zu kaufen!

  (16.02.2007) Musicalfan aus Marl schreibt:

ich finde die dvd echt klasse...
sehr gut gemacht: tolle schauspieler, tolle kameraführung, tolle lieder, einfach ein tolles musical!

  (30.01.2007) Musicalfan aus Ennetbürgen, Schweiz schreibt:

ich habe das musical elisabeth insgesamt fast 10 mal gesehen. die dvd bringt das wichtigste rüber: die musik und die grandiosen stimmen der maya, vom tod, und natürlich von lucheni alias sekan kaya. ich könnte die musik jeden tag hören, es wird nie langweilig. maya ist einfach die beste. wer musical liebt, der liebt auch diese dvd. dass es live im theater "anders" und etwas besser ist, ist klar. die aufnahmen kommen etwas einfach und relativ dunkel rüber. aber wie gesagt, das wichtigste ist die musik.. und die schlägt KEIN anderes musical so schnell. ich bin absoluter fan, seit gut 10 jahren... fantastisch! kann es nur empfehlen!

  (25.01.2007) Musicalfan aus Berne schreibt:

Ich habe die DVD jetzt auch gekauft! Und ich bin sehr froh darüber! Ich kenne das Musical nur von Liedern her und habe es noch nie Live gesehen. Aber ich hab schon Ausschnitte von Pia Dowes und Uwe Kröger gesehen und ich muss sagen, wenn man dieses Musical gesehen hat, sehen alle anderen Darstelle aus wie Champignons! Diese Kombination aller Schauspieler ist einfach Klasse! Luceni ist der beste! Der Tod spielt endlich mal etwas lebhafter und es sing keiner besser und ist so hübsch wie Maya! Zwar ist sie etwas alt, aber wenn sie gut geschminkt ist geht es und man muss ja nicht vorm Fernseher hocken! Ich kann es nur jedem empfehlen, der Musicals liebt, bzw. SEHR GUTE Musicals! Für jeden Fanatiker! Ich liebe es!

  (16.01.2007) Musicalfan aus Beckum schreibt:

Ich sage nur, danke an Uwe und Pia, ihr wart die besten.
Mate Kamaras: bubihaft
Maya Hakvoort: zu Alt
Serkan Kaya: bester Luceni aller Zeiten

  (14.01.2007) Musicalfan aus Gärtringen schreibt:

Net schlecht. Nur leider sind Pia Douwes und Uwe Kröger in diesem Musical kaum zu ersetzen. Die wiener aufführung ist schon sehr gut, doch war meiner ansicht nach die stuttgarter aufführung die bessere. Natürlich war bis dato mehr zeit vergangen und so konnten einzelne rollen etwas besser rübergebracht, und an einzelnen inszenierungen gefeilt werden. Nichts desto trotz, kauft sie euch, es ist wirklich toll und erinnert einen an seine Liveaufführung.

  (02.01.2007) Musicalfan aus Wien schreibt:

Diese DVD kann man sich täglich ansehen und immer noch Gänsehaut bekommen! Die Musik ist gewaltig, das Orchester grandios und meiner Meinung nach handelt es sich um die beste Besetzung überhaupt! Maya Hakvoort als Elisabeth hat so eine schöne, angenehme Stimme, auch die hohen Töne klingen toll, bei Pia Douwes war das ganz anders, viel zu schrill! Mate Kamaras als Tod ist auch überzeugend! Optisch passt er perfekt in die Rolle. Die Stimme ist auch sehr gut, sein Akzent stört nicht wirklich. Seine Interpretation gefällt mir viel besser als Uwe Krögers, der meiner Meinung nach den Tod viel zu "brav" gesungen hat. Und der Höhepunkt ist Serkan Kaya als Lucheni! Gegen diese Stimme hat auch Mate keine Chance. Serkan Kaya spielt außerdem so abwechlungsreich und lustig, dass es eine Freude ist, ihm zuzusehen und -hören! Vermutlich der beste Lucheni überhaupt. Außerdem kommt er auf der Bühne auch absolut sympathisch rüber. Andre Bauer als Franz Joseph bleibt eher im Hintergrund, aber das passt auch irgendwie zu seiner Rolle. Else Ludwig als Sophie ist sehr glaubwürdig, man nimmt ihr die böse Schwiegermutter sofort ab. Fritz Schmied als Rudolf gefällt mir stimmlich nicht so wirklich, eher durchschnittlich. Das Ensemble darf natürlich nicht fehlen, einfach weltklasse, deshalb ist einer meiner Lieblingsszenen auch "Milch" Gänsehaut pur! Das Bühnenbild gefällt mir sehr gut, wenn man es mit Deutschland vergleicht, kann man nur sagen: Weniger ist mehr!
Alles in allem sollte man es ausnützen,dass es eines der tollsten Musicals überhaupt auf DVD gibt! Sofort kaufen!

  (01.01.2007) Musicalfan aus Marl schreibt:

Ich bin total begeister von dieser DVD. Für jeden Musical- Fan genau das richtige. Schade finde ich nur dass Uwe Kröger und Pia Douwes (die Besten!!!) nicht bei der Aufführung dabei waren. Für Serka Kaya gibts von mir noch nachträglich 1000 Zusatzpunkte, da er seine Rolle super toll spielt. Maya ist eine super Elisabeth, kann aber nicht mit Pia verglichen weden. Fazit: Auf alle Fälle weiter zu empfehelen.

  (31.12.2006) Musicalfan aus Voerde schreibt:

Ich bin ein riesen Musical-Fan und habe mir von daher natürlich diese DVD gekauft. Sie ist einfach Super. Sehr Empfehlenswert. Die Besetzung ist gut. Ich bin ebenfalls der Meinung, dass Elisabeth im ersten Akt etwas zu alt wirkt. Aber was solls. Singen kann sie! Und der Tod ist einfach genial. Máte Kamarás spielt seine Rolle gut. Ok, das weiße Elvis-Kostüm ist wirklich lächerlich, aber ansonsten... Und zu dem Akzent: 1. ich finde, den hört man zwar etwas an manchen Stellen aber dort klingt es nicht schlecht. Es gibt einen Haufen Musicaldarsteller, die Akzent haben und ich finde es klingt super. Wenn er nicht singen könnte, hätte man ihn wohl kaum als Tod zugelassen, er spielt das ja nicht zum ersten Mal. Serkan Kaya ist ein super Sänger und perfekte Besetzung für Luigi Lucheni.

  (31.12.2006) Musicalfan aus Frankenthal schreibt:

die dvd ist wirklich sehr gelungen. die darsteller sind sehr gut. vorallem Maya Hakvoort als Elisabeth ist genial. sie hat eine wunderbar schöne Stimme und spielt ihr rolle fantastisch. sie versetzt sich richtig gut in die rolle. bei totenklage sieht man dass sie sogar richtig weint. das fand ich besonders süß. auch Maté Kamaras als Tod finde ich sehr gut. er hat zwar einen minimalen akzent, der aber nicht weiter stört. er spielt die rolle sehr gut. und ist meiner Meinung nach den beiden anderen darstellern uwe kröger und olegg vynnyk um weiten überlegen. serkan kaya ist ebenfalls sehr überzeugend in der rolle des lucheni. er ist ein fach ein multitalent. er hat eine wahnsinns stimme und ausstrahlung und ist ein sehr guter schauspieler. auch das Bühnenbild und die Kostüme finde ich sehr gut. für echte fans ist die dvd einfach ein muss.

  (30.12.2006) Musicalfan aus Hamburg schreibt:

Leider habe ich Elisabeth bis jetzt noch nicht live gesehen und finde die DVD einfach nur klasse. Besonders Serkan Kaya als Lucheni ist sehr überzeugend.

  (30.12.2006) Musicalfan aus Hamminkeln schreibt:

Eine klasse Dvd, auch wenn Uwe Kröger als Tod einfach nicht zu ersetzen ist!

  (28.12.2006) Musicalfan aus Bergisch Gladbach schreibt:

Die DVD ist eine feine Sache für alle, die Elisabeth noch nirgends live gesehen haben und daher keine Vergleiche abstellen können. Die Kostümwahl bei Mate (Tod) ist mehr als gewöhnungsbedürftig, denn ein Tod kann nicht in unschuldigem weiß auf der Bühne erscheinen, einfach lächerlich, auch das dunkel blaue Kostüm, na ja. Wer die Inzenierung in Stuttgart gesehen hat, wird mit der Darstellung des Todes enttäuscht; Olegg Vynnyk verkörpert den Tod eindeutig besser. Schon beim Betreten der Bühne wird/wurde die Magie sichtbar, die er versprüht und sich jeder im Saal die Frage stellte, warum geht Elisabeth nicht mit dem Tod mit. Der leichte Sprachfehler von Mate ist zwar anfänglich gewöhnungsbedürftig, aber er bringt seine eigene Interpretation auf die Bühne, die gar nicht so schlecht ist, aber nicht jedem gefallen muss und gefallen wird. Das Bühnenbild ist natürlich anders, so hat mir die Szene: "wenn ich Tanzen will" auf der DVD besser gefallen. Andere Szenen dagegen sind in Stuttgart besser gewesen, z.B. Kaffeehaus, Rudolf trifft das erste Mal auf den Tod. Dennoch gefällt mir die Inzenierung gut, auch die einzelnen Darsteller passen sehr gut zu ihren Rollen.

Resüme:
Für alle, die Elisabeth einmal live in Essen oder Stuttgart gesehen haben, wird es anfänglich schwer sich in die Wiener Inzenierung einzufinden, dennoch ist es schön, dieses außergewöhnlich Musical auf DVD genießen zu können.

  (29.11.2006) Musicalfan aus Berlin schreibt:

Diese DVD ist einfach nur genial. Die Wiener Inszenierung war und bleibt für immer die beste. Dieser Symbolismus ist einfach nicht zu übertreffen. Auch die Dunkelheit ist einfach nur passend, wenn man bedenkt, dass der Tod in diesem Musical eine Hauptrolle spielt. Die ganze Show kommt einfach ohne Kitsch aus und man kann sich voll und ganz auf die Darsteller und ihre gesanglichen Leistungen konzentrieren. Spätestens beim zweiten Mal, fällt einem auf, wie genial die Hauptdarsteller und das Ensemble sind. Maya ist eine geniale Elisabeth. Máté macht seine Sache gut und Serka Kaya ist einfach nur ein genialer Schauspieler, der auch gesanglich einfach nur großartig ist. WUNDERBAR!

  (26.11.2006) Musicalfan aus Ulm schreibt:

Ich war schon einige Zeit begeistert von dem Musical und hab mir natürlich auch die DVD besorgt und natürlich nicht bereut. Ich geh davon aus, dass, wer sich die DVD kaufen will, eh weiss worum es in dem Stück geht. Ich hab es mir jetzt schon einige male angeschaut und muss einfach sagen es ist der Hammer! Die Cast ist überzeugend und auf jeden Fall nicht schlechter als andere. Es stimmt schon Maya ist etwas zu alt um als 16 jährige durchzugehen, aber wenn man im Theater gesessen hätte,wär es wohl niemandem aufgefallen. Dazu werden die Rollen ja zum Glück eher nach Talent vergeben und nicht nach dem Aussehen (naja, wenn man nur den tod sehen würde könnte man das fast schon meinen). Der Tod hat einen Akzent, stimmt. Aber bis auf 1-2 Stellen fällt das auch nicht wirklich gross auf. Noch weniger ist es störend. Sein Auftritt als Tod ist absolut überzeugend. Dazu könnte man auch sagen, bei Maya und Maike hat man auch manchmal einen Stich hölländisch rausgehört. Auch die Helligkeit zu bemängeln, find ich total sinnlos da es sich nicht um einen Kinofilm handelt sondern um eine Aufnahme einer Vorstellung aus dem Theater. Dazu ist das Stück eine Erinnerung des Todes und der toten Zeitgenossen. Der Atmosphäre schadet es auf jeden Fall nicht.

Ich hätte es wahrscheinlich auch vorgezogen wenn es eine Vorstellung mit Pia und Uwe gewesen wäre, aus dem einfachen Grund, da sie die Rollen mitgeprägt haben und sie ohne sie nicht mehr vorstellbar sind. Auch finde ich ganz subjektiv das Mate nicht ganz an die Stimmgewalt von Uwe rankommt. Die Kritik am Kaiser kann ich ebenfalls nicht verstehen. Es war vielleicht keine Herrausragende Vorstellung aber auf jeden Fall solide und meiner Meinung nach auch gut. Von Serkan im Gegensatz dazu bin ich schlichtweg begeistert. Gesanglich und von dem Auftritt auf einer Stufe wie Carsten Lepper und er hat noch den Vorteil das er zumindest mal aussieht wie ein Italiener und nicht wie eine schlechte Parodie.

Zum Bühnenbild muss ich allerdings doch was kritisches sagen. Die Kaffeehausszene mit den Autoscootern wirkt wirklich etwas seltsam. Es passt nicht rein und was sie sich dabei gedacht haben bleibt mir schleierhaft. Noch schlimmer dabei ist das weisse Elvis Outfit am Anfang/Ende wirklich einfach nur lächerlich.

Als Fazit kann ich nur sagen, das Musical ist genial. Dazu ist der Cast auch gut (abgesehen vom 10jährigen Rudolf... nicht das er schlecht ist. Aber ich hab schon süssere Rudolfs gesehen) Die DVD ist absolut zu empfehlen, für alle die einfach noch hin und wieder dieses überragende Musical anschauen wollen, oder auch für Leute die es nie im Theater gesehen haben und es wenigstens so noch nachhohlen können.

Tja, warum nur vier Sterne wenn alles so super ist? Einfach wegen der der DVD selber. Was hat die leute dazu bewogen eine Bilayer (also beidseitig gespielte) DVD zu verwenden? Das ist schon lange nicht mehr (wenn es das überhaupt mal war) zeitgemäss und beim Anschauen wie auch bei der Handhabung nur nervig. Dazu fehlt jedweses Bonusmaterial. Irgendwas, Biografien.. oder besser Interviews.. zumindest irgendwas... so ganz ohne das kann man heute eigentlich nicht mehr bringen.

  (12.11.2006) Musicalfan aus Saarbrücken schreibt:

Ich war sehr glücklich darüer, dass dieses Super-Musical endlich auf DVD veröffentlicht wird (andere Großproduktionen sollten sich ein Beispiel nehmen) - und fand sie beim ersten Schauen sehr gewöhnungsbedürftig, interpretieren die "gewohnten" Darsteller Uwe und Pia ihre Rolle teils doch völlig anders. Dennoch find ich auch diese Produktion nach einer "Gewöhnphase" sehr überzeugend, vor allem die Rolle des Todes und Lucenis sind phantastisch. Ein Wort zum "dunklen" Bühnenbild: Mal im Ernst, gibt das Musical stofflich irgendetwas "helles" her? Insofern ist das Bühnenbild absolut passend, und ich finde es erstaunlich, wie man mit einem relativ kargem Bühnenbild so viel Symbolik vermitteln kann. Übrigens: Ich verstehe die Stuttgarter, die "ihre" Produktion besser finden, aber so berauschend war es in Stuttgart nun auch nicht, und auch dort merkte man der Besetzung an, dass Stuttgart im deutschsprachigen Raum nach Wien und Essen eben "nur" dritter Produktionsort war!

  (09.11.2006) Musicalfan aus Mattersburg schreibt:

Zugegeben: Das Bild ist dunkel und das Menü sieht aus wie in DVD Creator erstellt (ist es vielleicht sogar...), aber abgesehen davon ist diese DVD einfach toll.

Die hier geschriebenen negativen (und zu Unrecht teils richtig beleidigenden) Kritiken an Máté Kamarás und Maya Hakvoort sind absolut nicht angebracht. Mátés Stimme gefällt mir zwar in den ruhigen Passagen auch besser als beim geschriehenen Ende vom Letzten Tanz, aber dort umso mehr (beim ersten die Schatten werden länger kann es einem die Haare aufstellen - im positiven Sinne) und in punkto Ausstrahlung erfüllt er genau das, was ich mir vorstelle: ein dunkles, sexy Wesen, das seinen geheimnisvollen Charme zu keiner Zeit verliert - ob verführend, wütend oder erlösend.

Maya als "zu alt" zu bezeichnen finde ich ebenso ungerecht. Für ihr Alter sieht die Frau sehr sehr gut aus und wenn man die Rolle mit einer 20-jährigen besetzen würde, hätte man wieder das Problem, dass sie am Ende des Stücks viel zu jung aussieht. Stimmlich möchte ich sagen, dass es wenige Leute gäbe, die sie übertreffen könnten. Der Höhepunkt des Stücks bleibt Serkan Kaya - der Mann ist ein Multitalent sondergleichen - Gesang, Schauspiel und Ausstrahlung. Einer der besten Darsteller, die wir meiner Meinung nach Wien je begrüßen durften.

Auch ein Lob an das fantastische Ensemble, das das Stück erst zum Leben erweckt und das beeindruckende Orchester.

Alles in allem ist diese DVD ein absolut lohnendes Sammlerstück, das kein Musicalfan in seiner Sammlung missen sollte, auch wenn kleinere Mankos vorhanden sind - aber zuviel Perfektion wäre eher störend als "dienend" - schließlich kommt es darauf bei Theater an: dass eben nicht alles mechanisch einstudiert wirkt. Eine absolute Empfehlung!

  (03.11.2006) Musicalfan aus Weil Kreis Böblingen schreibt:

Ich finde das Elisabeth ein mitreissendes und bezauberndes Musical ist ich habe es Live im Apollo Teater in Stuttgart gesehen doch leider war das die die vorletzte Aufführung von Elisabeth. Ich kaufte die DVD und sehe sie seitdem jeden Tag an odar zumindest meine Lieblingszenen und es wird nie langweilig. Alle haben eine geniale Stimme, doch mein Liebling ist Serkan Kaya. Obowhl ich doch alle mag. Maya und Mate sind auch super. Ich kann nur empfehlen , diese DVD zu kaufen

  (28.10.2006) Musicalfan aus wien schreibt:

ich habs daheim und es ist wunderschön!

  (21.10.2006) Musicalfan aus Wien schreibt:

Ich liebe dises Musical! Mir is auch wie ich es mir zum 10.Mal angeschaut hab nicht fad gewesen! Es passt jede Geste die gemacht wird! Maya Hakvoort: Eine geniale Stimme. Mate Kamaras: anders als als uwe kröger aber sehr gut. Serkan Kaya: der geilste von allen! Wien ist nun mal die Uraufführung gewesen und es wird dort immer am geilsten sein!

  (18.10.2006) Musicalfan aus München schreibt:

Ich habe mir schon vor längerer Zeit die CD von Elisabeth (Wien Cast) gekauft und hab mir deshalb fest vorgenommen mir das Musical anzusehen - aber leider hat es nie geklappt. Deshalb fand ich es unglaublich dass es Eliabeth nun auf DVD gibt. Hab das allerdings erst vor einem Monat festgestellt. Hab sie mir natürlich sofort gekauft und bin RESTLOS BEGEISTERT. Es vergeht keine Tag an dem ich mir nicht eine Teil davon anschaue oder die CD höre. Elisabeth mit Maya und Mate! Einfach genial!

  (16.10.2006) Musicalfan aus München schreibt:

Elisabeth - Die Originalinszenierung aus Wien. Eine in meinen Augen gut durchdachte Inszenierung mit guten Sängern und einer hervorragenden Schauspielleistung. Dass der Tod einen Sprachfehler haben soll, ist mir entgangen obwohl ich vom Fach bin. Er spricht und singt mit Osteuropäischem Akzent, was keinen Abbruch tut, wenn man bedenkt, dass das musical in Bayern und Österreich-Ungarn angesiedelt ist. Der Tod spricht Landessprache, warum nicht? Wem das Aussehen der Schauspieler nicht gefällt, dem sei gesagt, dass Theater nun mal Theater ist und jede Darbietung, die ohne Playback funktionieren soll NATÜRLICH auch mal mehr, mal weniger Schwächen und Fehler enthalten kann. Wer Theaterbesuche nicht gewöhnt ist, bzw. immer gleichbleibende "Qualität" per Konserve erwartet, sollte sich weder ein Musical, noch ein Schauspiel, Oper etc. ansehen. Maya Hakvoort ist eine sehr gute Elisabeth, die einen Vergleich zur eher spröden Pia Douwes (Beide gesehen) nicht zu scheuen braucht. Mate Kamaras ist ein überzeugender Tod, der die Balance zwischen Erotik, Anziehung und Ablehnung der Beziehung Elisabeth-Tod gut auf der Bühne transportiert. Ein insgesamt gelungenes Werk, dem meines Erachtens weder die Inszenierung in Essen, noch die in Stuttgart (trotz einiger Stärken) das Wasser reichen können. Original ist nun mal Original.

  (12.10.2006) Musicalfan aus Heusweiler schreibt:

Eine Achterbahn der Gefühle! Der Puls rast, das Herz hämmert als wolle es einem aus der Brust springen! Ich bin noch ganz überwältigt von der Tatsache, dass es wirklich möglich ist, dieses Meisterwerk zu Hause jederzeit ansehen zu können! Wer dieses Musical live gesehen hat weiß, wie schnell die Zeit dann vergeht und ehe man sich versieht, ist man schon wieder auf dem Weg zum Theaterausgang und kann nicht glauben, dass dieses tolle Erlebnis schon zu Ende sein soll! Hier hat man die Gelegenheit, es immer und immer wieder aufleben zu lassen!

Zur DVD möchte ich sagen, besser gesagt zur Inszenierung selbst: Es ist wohl Geschmackssache, wie man sich die Umsetzung einzelner Szenen vorstellt. Gottlob hat jeder Mensch eine eigene Fantasie und könnte natürlich das eine oder andere "besser" oder "schöner" gestalten. Den Geschmack von so vielen Menschen zu treffen ist nicht einfach. Aber es ist gelungen. Ob die Bühne heller oder dunkler als sonst wo war, spielt meiner Meinung nach keine Rolle. - Es ist unwichtig! Den Machern in Wien ist es gelungen, den Zuschauer mit auf eine Zeitreise zu nehmen, in eine längst vergangene Zeit/Welt. Man sollte natürlich offen genug sein, auf diesen Zug aufzuspringen. Wer hell erleuchtete Ballsäle oder Sonnendurchflutete Zimmer sehen will, sollte sich mit den Sisi-Filmen begnügen. Es geht hier um atmosphärische Dichte, die aus vielen Faktoren zusammengesetzt werden muss: Musik, Text, Gesang, Bühne, Beleuchtung. - Wenn eines dieser Elemente nicht passt, wirkt das gesamte Stück nicht. Symbolismus wird bei dieser Inszinierung groß geschrieben und so mancher Zynismus mit einem Augenzwinkern gemildert. Man muss bedenken, dass es um eine tragische Lebensgeschichte geht und dies wird dem Zuschauer bewusst wenn er genau zuhört und genau zusieht. Sicherlich, wenn man besonders kritisch ist und alles auf die Goldwaage legt, wird man immer etwas finden, was einem nicht gefällt. Doch wenn man die Qualität einer solchen Aufführung an der Nase eines Darstellers misst, habe ich den Eindruck, dass derjenige am Wesentlichen vorbeigeschliddert ist. Wer einen schrägen Ton oder einen verpatzten Atemzug nicht verzeihen kann, sollte von diesem Genre Abstand nehmen und sich auf Kinofilme konzentrieren.

Abschließend möchte ich noch hinzufügen, dass ich die Veröffentlichung dieser Aufführung unglaublich finde. Auf diese Art ist es mir möglich, dieses Erlebnis (zumindest auf dem Fernseher) mit anderen zu teilen, die nicht die Chance hatten, es live erleben zu dürfen.

  (06.10.2006) Musicalfan aus Hamburg schreibt:

Ganz ganz super

  (06.10.2006) Musicalfan aus Hamburg schreibt:

Diese DvD ist einfach super! Wir sind hier eine riesige Musical Fan Gruppe und wir alle sind vom dieser DvD begeistert. Obwohl ich großer Uwe Fan bin muss ich sagen das ich diese besetzung am besten finde, mit ausnahme von Maya Haakvoort, Pia Douwes ist die beste Elisabeth, denn sie spielt diese Rolle nicht nur, sie lebt sie auch! Das viele dieses Stück mit dem von Essen oder Stuttgart vergleichen kann ich nicht verstehen, das hier ist das Orginal und aus einem anderen Land, und ich finde das es auch das beste ist. Ich bin froh diese DvD zu besitzen da man das Stück leider nicht mehr sehen kann. Ich kann nur jedem Emfehlen diese DvD zu kaufen, es ist echt wunderschön...

  (05.10.2006) Musicalfan aus Wien schreibt:

Also bei einigen hier abgegeben Kritiken muss ich mich nur wundern. Bei manchen Leuten dürfte "sachlich" ja ein Fremdwort sein. Und andere wiederum vergessen, woher das Musical eigentlich kommt, scheint mir. Es kommt aus Wien, so wie die vorliegende Aufnahme davon! Von daher finde ich jedwegen Vergleich mit Stuttgart oder Essen ziemlich sinnlos. Ich denke jedem Fan der Stuttgarter oder Essener Version, der hier negativ kritisiert, war vor dem Kauf klar, dass dies die Version aus Wien ist, und dass sie anders ist...

Nun aber zur DVD selbst, und natürlich den darauf spielenden Darstellern...
Maya: Für mich ist sie schlicht die Beste. Ich bin schon sehr lange Fan von ihr, und daher sicher parteiisch. Sie sieht vielleicht reifer aus, ist aber auch als die junge Sisi (mit einem s!) so hübsch. Zudem liegt das Hauptaugenmerk des Musicals nicht auf dem jungen Mädchen, sondern auf der alternden gramgebeugten Frau. Und die stellt Maya sehr glaubhaft da, finde ich. Besonders bei "Villa auf Korfu / Wie du (Reprise)" bekomme ich bei ihrer Stimme eine Gänsehaut.
Máté: Bei ihm glaube ich sofort, dass sich Elisabeth in den Tod verliebt. Er sieht aus wie ein Gott (wie Maya schon in einem Interview sagte), und er spielt so, dass man ob dieses Aussehens nicht vergisst, dass er ein dunkles mächtiges Wesen darstellt. Ein Wesen, das so alt ist, wie die Menschheit selbst. Sein Auftreten beim "letzten Tanz" zeigt, was das Lied auch aussagt. Er muss sich nicht großartig anstrengen und sie umgarnen, eines Tages wird sie ihm sowieso gehören, und das weiß er auch ganz genau. Eines Tages dauert ihm bloß zu lange.
Serkan: Ich halte ihn für diese Rolle einfach für perfekt! Er macht das so herrlich zynisch. Zudem hat er durch seine türkische Abstammung auch das passende mediterrane Aussehen für einen Italiener.
André: Im Gegensatz zu manch anderen Reviewern bin ich nicht der Ansicht, dass er deplatziert oder zu langweilig ist. Franz Joseph ist jemand, der sich leicht lenken lässt. Zuerst von seiner Mutter, dann von Elisabeth. Folglich ist er niemand, der die eigene Meinung besonders enthusiastisch vertritt. Und genau das stellt André gut dar. Dazu kommt seine angenehme ruhige Stimme, die hervorragend zu dem im Inneren sicher sanften, freundlichen und liebenswerten Franz passt.
Else: Ein böses Weib par excellence. Sie stellt aber auch glaubhaft die Motive Sophies für ihre Ablehnung gegenüber Elisabeth dar. Ihr "Bellaria" finde ich sehr berührend. Else zeigt darin, dass Sophie das alles nicht aus purer Böswilligkeit tut, sondern weil sie in Elisabeth einen Störfaktor in der ihr heiligen Monarchie sieht. Sie zeigt uns auch Sophies menschliche Seite, die in ihrem Inneren vielleicht nur fürchtet ihren über alles geliebten Sohn scheitern zu sehen. Machtgier, Mutterliebe, beides kommt bei Elses Darstellung sehr schön heraus.
Fritz: Über ihn weiß ich nicht allzu viel zu sagen, außer dass er mir gut gefällt, und wie ich finde die Tragik von Rudolfs Charakter sehr schön zum Ausdruck bringt. Die Verehrung für seine Mutter, die Auflehnung gegen alles was sein Vater repräsentiert.

So, und bei diesen Hauptcharakteren will ich es dann auch belassen. Zum Schluss noch das ein oder andere Wort zum Bühnenbild. Ich habe mich auch über die Versionen aus Essen und Stuttgart so gut es geht schlau gemacht, gesehen habe ich das Musical in Deutschland aber nie. In der Wiener Version wird sehr sehr viel auf subtile Symbolik gesetzt. Das stilisierte Riesenrad bei "Nichts ist schwer" ist als Ausdruck für die Position des Kaiserpaars zu sehen. Hoch oben, aber völlig allein und abgeschieden von allem anderen. Die Autodromwagen in der "fröhlichen Apokalypse" stehen für den Fortschritt, nach dem das Volk strebt. Der Kitsch wird angeprangert und ad absurdum geführt. Und ich glaube das wird manchmal in den Versionen aus Deutschland nicht richtig verstanden. Dafür spricht schon der unselige Untertitel. Wahre Geschichte und Sissi mit ss in einem Satz ist ziemlicher Faux-pas.

Mein Fazit ist, dass diese DVD eine Live-Aufnahme der Wiener Inszenierung vom Oktober 2005 ist. Nicht mehr und nicht weniger. Natürlich ist darauf auch die in diesem Zeitraum spielende Besetzung zu sehen. Und diese Besetzung macht ihre Sache gut, sonst wäre sie sicher nicht diese Besetzung. Wer mit dem Aufbau und der Symbolik nichts anfangen kann, sollte sich die DVD vielleicht nicht kaufen, sondern bei den Audio-Aufnahmen der deutschen Inszenierungen bleiben.

  (17.09.2006) Musicalfan aus Berlin schreibt:

Also ich muss jetzt auch mal was zum Thema Besetzung sagen... Leute ihr könnt doch nicht die Darsteller miteinander vergleichen und deshalb eine Show schlechtmachen. Wenn ich hier lese dass die DVD 1 Stern kriegt weil nicht Uwe Kröger spielt, kann ich nur den Kopf schütteln. Jeder Darsteller bringt sich in seine Rolle ein und das ist auch gut so, sonst bräuchte man keine live Shows, sondern nur Filme, damit es immer das Selbe und immer Gleiche ist. Auch Darsteller erwischen mal nen Scheißtag (ich weiß wovon ich spreche!) und sind auch nur Menschen die Fehler machen und natürlich wirkt auch jeder anders in einer Rolle. Sicher ist es eindeutig, dass der Franz Josef hier völlig deplatziert ist, aber hört bitte auf ehemalige Darsteller mit aktuellen zu vergleichen, jeder ist ein Unikat!

  (16.09.2006) Musicalfan aus Wien schreibt:

Ganz ganz super!

  (13.09.2006) Musicalfan aus Ludwigsburg schreibt:

Ich bin absolut hin und weg und vollkommen süchtig nach dieser DVD! 1 x täglich ist ein Muss!
Máté Kámáras ist ein so grandios toller Tod! Und dieser Akzent! Von vielen bemängelt aber ich finde ihn einfach fabelhaft und absolut passend! Und dann sieht er auch noch so unverschämt gut aus...
Die restlichen Darsteller darf man auch nicht vergessen, die sind auch alle fantastisch! Maya Hakvoort als Elisabeth und Serkan Kaya als Luigi Lucheni, einfach eine klasse Besetzung! Wie gerne würde ich diese Cast einmal live sehen ... dafür ist's leider längst zu spät.
In Stuttgart hatte ich erst neulich das Vergnügen, "Elisabeth" aus erster Reihe Mitte zu sehen - dennoch kommen die Mimik und allgemein das schauspielerische Talent der Darsteller auf der DVD besser zum Vorschein, da die Kameraführung viele Nahaufnahmen bereithält, die mir persönlich sehr gut gefallen.
Und ja, die Bilder sind recht dunkel gehalten - "Elisabeth" ist aber auch ein Drama-Musical, die Stimmung ist düster. Ja, die Kulisse ist anders als in Stuttgart und somit erst gewöhnungsbedürftig - aber ab dem 2. Mal gucken will man's gar nimmer anders haben.
Ich bin so froh, dass ich diese DVD besitze. Und ich kann nur jedem raten, dem das Musical "Elisabeth" gefällt, nicht länger zu zögern und diese limitierte DVD zu kaufen, solange es sie noch zu kaufen gibt. Diese Investition lohnt sich auf alle Fälle!

  (11.09.2006) Musicalfan aus Deutschland schreibt:

Genial!

  (08.09.2006) Musicalfan aus Gelsenkirchen schreibt:

Wir finden diese Dvd einfach nur genial, natürlich ist Elisabeth live besser aber die Besetzung gleicht das wieder aus (ausser Andre Bauer, er singt einfach grauenhaft!). Wir waren auch in Essen, aber die Darsteller sind mindestens genauso gut, meistens besser. Die DVD ist nur zu empfehlen.

  (07.09.2006) Musicalfan aus Jena schreibt:

Máté ist einfach nur genial in dieser Rolle, trotz seiner Tanzeinlage in "der Letzte Tanz", die aussieht, als hätte er schlimme schmerzen ;) ...was ich auch eigenartig fand war, dass er weder Elisabeth noch Rudolf getragen hat... aber das alles verzeiht man ihm sofort und gerne, wenn man ihn mit seinem süßen Akzent und dem puren Sex in der Stimme singen hört! Auch der restliche Cast begeistert, auch wenn Rudolf (der erwachsene) mir nicht SO gut gefallen hat, aber das lag eher am Optischen, nicht seinen Fähigkeiten als Sänger! Ich liebe dieses Musical und hoffe, dass es Bald auch wieder Live zu erleben ist...

  (20.08.2006) Musicalfan aus München schreibt:

So, nachdem hier schon so viel drüber steht, muss ich doch auch mal meine Meinung zur Elisabeth-DVD loswerden. Ich finde sie fast gigantisch, wären da nicht ein paar kleine Details, die mich davon abhalten volle 5 Sterne zu geben.
Erst mal generell was zu den einzelnen Darstellern:
Maya Hakvoort: Einfach unschlagbar! Jeder Ton sauber getroffen und auch von der Stimme her, finde ich, dass sie einfach einen genialen Ausdruck hat. Auch die schauspielerische Leistung überzeugt über das komplette Stück. Vor allem ihre Mimik und das Spiel mit der Kamera sind umwerfend. Und wenn sie ihr "Nichts" singt, dann bekomme ich so was von einer Gänsehaut. Keine andere Sissi schafft es, die Lage in der sie sich befindet, so rüberzubringen. Und man was zum alter. Ja, für eine 16 Jährige ist sie wohl theoretisch zu alt. Das fällt aber nur auf der DVD so auf, da man sie in Nahaufnahme sieht. Bei einem normalen Theaterbesuch merkt man davon nichts. Und man nimmt Maya sowohl die naive junge Sissi, wie auch die verbitterte alte ab. Und manchmal frage ich mich, wie man sagen kann, dass Maike Boerdam so viel besser als Maya sein soll, vor allem stimmlich. Ich habe Maike zwar nie auf der Bühne gesehen, dafür aber die Aufnahme gehört von dem Geburtstagskonzert. Und mal ganz ehrlich. Maike hat so eine quengelige Stimme, die noch gang gut zu "Wie Du" passt, aber spätestens bei "Nichts ist schwer" ist die total fehl am Platz und bei "Ich gehör nur mir" bekommt man das grausen, wenn es einem aus dem Lautsprecher entgegen quiekt. Aber für Maya gibt es fünf Sterne!
Máté Kamarás: Endlich ein Tod, der seiner Rolle eine Seele einhaucht und nicht nur stupide seine Texte abspult und dabei über die Bühne geht. Und die Stimme ist auch super. Einziges kleines Manko, das er mit sich bringt, ist sein Akzent, wobei der nur zum Vorschein kommt, wenn er sozusagen nichts zu tun hat auf der Bühne und nur rumsteht. Da hat man den Eindruck er erinnert sich, dass er deutlich sprechen muss, und dadurch ruft er seinen Akzent hervor. Trotzdem erhält er 5 Sterne von mir, und die nicht nur, weil er super aussieht.
Serkan Kaya: WOW! Was für ein Lucheni. Schauspielerisch grandios, mit super Mimik und die Stimme hat einen auch um. Vor allem schafft er es, dass alle ironischen und bissigen Kommentare immer auf den Punkt sind und man ihm einfach die Rolle absolut abnimmt. Mehr muss man nicht sagen. Fünf Sterne!
André Bauer: Oh Schreck! Wer hat da nur die Besetzung festgelegt? Selten einen so unmotivierten und deplazierten Franz Joseph gesehen wie diesen Mann. Er steht lustlos auf der Bühne herum, sein Ausdruck ist der einer Schlaftablette und die Betonung vor allem gesprochener Sätze (z.B. dieses "ich kann nicht anders") ist absolut deplaziert. Einzig zu gute halten muss man ihm, dass er generell eine angenehme Stimme hat. Zwei Punkte, mehr gibt's dafür leider nicht, und die auch nur mit wohlwollendem Blick auf die Stimme, da die ja bei einem Singstück zählt.
Else Ludwig: Eine grandiose Schauspielerin. Sehr genial. Ihr nimmt man die boshaft, rachsüchtige Schwiegermutter absolut ab. Einziger kleiner Wehrmutstropfen ist, dass sie, nach meinem Geschmack, etwas zu oft ihre Zeilen spricht. Auch wenn das ganz gut in die Rolle passt, ist es doch etwas enttäuschend, vor allem, wenn man an die grandiose Gesangsleitung von Isabel Weicken in dieser Rolle denkt. Daher "nur" vier Sterne hierfür.
Dennis Kozeluh: Vermutlich der beste Max, den es gibt. Einfach super, was er aus dieser kleinen, aber doch schönen Rolle macht. Vor allem auf dem Hochzeitsball in Gespräch mit der Schwägerin ist er umwerfend. Sein "Sissi gibt für ihn auf was das Leben verschönt" ist perfekt. Fünf Sterne!
Fritz Schmid: Er spielt seine Rolle super, und auch stimmlich ist er top. Einziges kleines Manko ist, dass er doch etwas pummelig geworden ist. Sonst super. Fünf Sterne!
Luzia Nistler: Sehr schön. Zwar nicht umwerfend, aber absolut nicht störend und die Stimme ist sehr gut. Allerdings gefällt mir Luzia als Ludovika besser, denn als Frau Wolf. Aber das ist Geschmackssache. Auf jeden Fall spielt sie ihre Rolle sehr gut. Vier Sterne!
Johann Ebert: Ein durchschnittlicher kleiner Rudolf. Nicht besonder schlecht, aber auch nicht besonders gut. Einfach durchschnitt. Vor allem störend wirkt teilweise seine abgehakte Gesangsweise, aber die Stimme selbst ist sehr schön. Drei Sterne!
Und jetzt noch 3 erwähnenswerte Ensemblemitglieder:
Kerstin Ibald: WOW! Was für eine tolle Darstellung der Gräfin. Die haut einen nicht nur stimmlich um. Fünf Sterne!
Nadine Hammer: Selten einen normalen Menschen gesehen, der einen Verrückten so gut spielt. Gut, abgesehen von Jack Nicholson. Schade nur, dass sie Maya so wenig ähnlich sieht. Das hätte die Irrenhausszene noch deutlich besser gemacht.
Henrik Sehnert: Einfach grandios, wie er die Rolle des Kardinalerzbischofs rüberbringt. Spitzenmäßig. Diesem Mann sollte man ruhig mal eine Hauptrolle spielen lassen. Ich könnte ihn mir sehr gut als Graf von Krolock vorstellen. Nicht nur optisch und schauspielerisch absolut überzeugend. Nein, auch seine stimmliche Leistung ist grandios. Fünf Sterne!
So, dann mal genug über die Schauspieler. Aber vielleicht sollte ich noch ein paar Worte über die Inszenierung selbst loswerden. Ich verkneife mir jetzt eine detailierte Szenenbeurteilung, nur ein paar generelle Dinge.
Also, den Punkt, dass die Aufzeichnung zu dunkel wäre, der von vielen hier aufgeführt wurde kann ich nicht nachvollziehen. Klar, es ist dunkel, aber was erwartet man denn. Dieses Stück spielt sozusagen hundert Jahre nach Elisabeths Tod. Lucheni wird verhört und erzählt seine Version von Elisabeths Lebensgeschichte, die er mit den jetzt toten Zeitgenossen von Elisabeth "nachspielt". Somit spielt eignetlich das ganze Stück im Reich der Toten und Träumer. In sofern muss das ganze relativ dunkel sein. Oder erwartet ihr dort etwa gleißendes Licht? Insgesamt finde ich die Inszenierung sehr gelungen, nur die Szene im Wiener Kaffeehaus finde ist etwas seltsam mit den Gästen in den Autoscootern, die von den Todesengeln gelenkt werden. Irgendwie passt das nicht rein. Auch die Videos, die Lucheni in "Stationen einer Ehe" abspielt, passen nicht so gut hinein. Aber das sind nur Kleinigkeiten.

Abschließend kann ich sagen, dass ich die DVD sehr gelungen finde, und sehr gerne fünf Sterne insgesamt vergeben würde. Aber dank Franz Joseph ist das leider nicht möglich, und so sind es halt vier Sterne. Die hat sich die DVD aber auf alle Fälle verdient, auch wenn sie kein Bonusmaterial hat.

  (18.08.2006) Musicalfan aus Rodgau schreibt:

Jetzt muss ich auch mal meinen Senf dazugeben - Elisabeth ist auch mein absoultes Lieblingsmusical und habe es auch ein paar Mal gesehen (3 x in Wien 1992/1993 und 6 x in Essen, in Stuttgart leider noch nicht). Ich fand Maya Hakvoort als Elisabeth sehr gut sowohl stimmlich als auch darstellerisch. Die Stimme von Máté Kamérás hat mich auch überzeugt, allerdings nicht seine Ausstrahlung als "der Tod" - an Uwe Kröger reicht er nicht heran. Serkan Kaya als Luigi Lucheni war auch ok, allerdings gefällt mir Carsten Lepper in der Rolle besser. Allerdings sollte man doch froh sein, dass es von diesem Musical überhaupt eine gelungene Aufführung gibt. Nach einigen Kommentaren hier stellt man sich eine grauenvolle Aufführung vor, die es aber sicherlich nicht ist!

  (07.08.2006) Musicalfan aus Mainz schreibt:

Erste Klasse, Super Qualität, Kann diese DVD nur weiter empfehlen...

  (01.08.2006) Musicalfan aus Wien schreibt:

Elisabeth ist eines der besten Musicals der Welt

  (31.07.2006) Musicalfan aus Hanau schreibt:

Ich finde das stück von Wien schön, aber nicht so schön wie in Stuttgart, aber ich sage mir, jedes Land macht das stück etwas anders, aber mit den gleichen songs. Da ja bald der letzte Vorhang für Elisabeth in Stuttgart fällt, bin ich doch froh, die DVD zu haben, da kann ich nämlich das stück anschauen, wann ich will. Ich finde das eine gute Idee.

  (23.07.2006) Musicalfan aus München schreibt:

Super!

  (22.07.2006) Musicalfan aus Hamburg schreibt:

Diese DVD ist einfach nur der Hammer! Und ich finde das Máté Kamérás sowie Maya Hakvoort ziemlich in den Boden gestampft werden, was aber meines erachtens nicht berechtigt ist. Maya spielt die Elisabeth sehr überzeugend, ihre Mimik ist einfach klasse auch ihre Stimme find ich sehr schön. Das sie anfangs etwas zu alt für die rolle scheint stimmt, doch das legt sich im laufe der Zeit und man "gewöhnt" sich auch an Mayas aussehen als Elisabeth. Máté Kamérás ist für mich der Traum-Tod und 100 mal besser als Uwe Kröger. Er spielt den Tod sehr überzeugend, so dass man Elisabeths Zuneigung zu ihm richtig verstehen kann. Sein Akzent in der Stimme ist noch ein zusätzliches Plus weil es einfach sehr gut in die Rolle passt. Ich kann nur sagen für alle Fans oder auch nicht Fans von Elisabeth. Es lohnt sich wirklich! Diese einzigartige DVD sollte man sich nicht entgehen lassen!

  (21.07.2006) Musicalfan aus Turku, Finnland schreibt:

Grüsse aus Finnland - Ich muss auch sagen dass die DVD sehr klasse ist... es ist wie für das Kino produziert! Ich wohne in Turku, wo man jetzt das Musical im Stadttheater sehen kann, und wenn ich es hier in Turku vielmal gesehen habe, könnte ich mich wirklich über's freuen, dass die DVD und die Produktion in Turku beide so gute waren! Die Stimme des Todes *liebe* ich vielleicht nicht, aber er ist jedenfalls ganz toll. Lucheni finde ich außerordentlich perfekt! Elisabeths Stimme fand ich auch wunderbar. Also, in einer kurzen Wort - wun-der-bar!

  (20.07.2006) Musicalfan aus Wien schreibt:

ich sage nur unterschied uwe kröger/Mate Kamaras

  (20.07.2006) Musicalfan aus Köln schreibt:

Ich habe das Musical zweimal in Essen gesehen, und mehrere Male in Stuttgart jeweils mit unterschiedlicher Besetzung. Als die Bekanntgabe erfolgte, es werde eine DVD produziert hat mich das sehr gefreut, da Elisabeth eines meiner Lieblingsmusical ist. Daraufhin habe ich mir die DVD natürlich ebenfalls gekauft. Das jede Inszenierung unterschiedlich angelegt ist, versteht sich. Die Aufnahme aus Wien ist jedoch einfach nur grauenvoll. Gut gefallen haben mir lediglich Maya Hakvoort als Elisabeth und Serkan Kaya als Luigi Lucheni war ebenfalls annehmbar. Ein absoluter Fehlgriff Mate Kamaras als Tod. In seinem (wie einer meiner Vorschreiber treffend bemerkte) Elviskostüm wirkt er eher lächerlich denn geheimnisvoll. Seine Stimme nun ja... wahrlich nicht die schönste.. in langsamen Stücken aber noch zu akzeptieren. Die Szene "Der letzte Tanz" (ansonsten eine wunderbare Szene) wird zur Gänze der Lächerlichkeit preis gegeben. Mate singt, klingt dabei jedoch wie eine Kreissäge... Von allen Aufführungen die ich kenne, ist die Stuttgarter unübertroffen! Die Besetzung stimmt (im falle des tod zumindest die 1st cast) die Kulisse ist einfach toll!

  (17.07.2006) Musicalfan aus Wien schreibt:

Wieder einmal überzeugen die Vereinigten Bühnen Wien, dass auch in einem verhältnismäßig kleinem Theater eine große Show geliefert werden kann! Die ganze Inszenierung ist durchdrungen vom typischen, morbiden Charm Wiens und die Darsteller, allen vorweg natürlich Maya und Máté runden den wunderbaren Gesamteindruck auch noch ab! Die DVD ist nur zu EMPFEHLEN. Vor allem für all diejenigen, die Elisabeth und diese traumhaft gute Musik lieben!

  (11.07.2006) Musicalfan aus Hamburg schreibt:

Ich habe Elisabeth -leider- noch nie live gesehen, aber die DVD läuft hoch und runter! Ich liebe sie! Die Darsteller sind -meiner Meinung nach- grandios, VOR ALLEM Maté Kamarás als Tod! Er verkörpert ihn SO VERDAMMT sexy, dass man am liebsten sofort in seinen Armen sterben möchte und hat einen tollen Akzent, der überhaupt nicht stört! Eine schön rauchige, sanfte Stimme... wow! Maya als Elisabeht finde ich auch toll und das 2. Highlight neben Maté ist Serkan Kaya, der mit einer sehr aussagekräftigen Stimme beeindruckt sowie durch sein Aussehen! Ich liebe diese DVD und hoffe, Eli endlich einmal live sehen zu können!

  (07.07.2006) Musicalfan aus Kulmbach schreibt:

Ich war bei der Aufführung in Wien leider habe ich die DVD noch nicht gesehen!! Warum wird das Musical in Wien so kritisiert ich war sehr zufrieden und einfach nur überwältigt von all den Eindrücken!

  (06.07.2006) Musicalfan aus Ahrensburgt schreibt:

Ich habe als erstes die CD gekauft und war so begeistert, dass ich die DVD umbedingt haben musste, und habe es auch nicht bereut. Nur zu enmpfehlen!

  (04.07.2006) Musicalfan aus Dortmund schreibt:

Als Elisabeth vor ein paar Jahren in Essen gespielt wurde, habe ich mir die Vorstellung drei Mal hintereinander anschauen müssen, so begeistert war ich. Die Nachricht, es gäbe nun eine DVD davon, hat mich tierisch gefreut. Als Fan musste ich die natürlich sofort besitzen! Allerdings fand ich die DVD sehr enttäuschend:
- Maté war als Tod absolut furchtbar. In seinem Elvis-Kostüm im ersten und letzten Akt wirkte er einfach nur total lächerlich. Überhaupt keine Ausstrahlung, einfach nur unsexy und bubihaft,
- Sissi wirkte viel zu alt und war nicht wirklich in der Lage, hohe Töne sauber zu singen,
- die Inszenierung war im Gegensatz zu der Essener Aufführung enttäuschend. In Essen war das Bühnenbild meiner Meinung nach viel opulenter und eindrucksvoller. Das kann aber auch daran liegen, dass
- die Aufnahme im Ganzen viel zu dunkel war.
Ebenfalls zu kritisieren ist, dass für diese verhältnismäßig teure DVD kein Bonusmaterial vorhanden ist. Alles in allem kann ich nur sagen, dass die DVD echt schlecht ist. Überhaupt kein Vergleich mit den Aufführungen in Essen.

  (04.07.2006) Musicalfan aus Dresden schreibt:

Ich finde das Musical Elisabeth klasse (habe es aber leider noch nie Live gesehen).Auch die Besetzung ist nicht schlecht, vorallem Serkan Kaya spielt seine Rolle als Lucheni gut. ABER: Leider ist das Bild sehr dunkel und ich bin der Meinung Uwe Kröger hätte den Tod spielen sollen. Deswegen nur 3 Sterne.

  (27.06.2006) Musicalfan aus Remscheid schreibt:

Ich find das super, dass es das Musical endlich auf DVD gibt. Das ist das schönste Musical der Welt.

  (22.06.2006) Musicalfan aus Kempten schreibt:

MEIN LIEBLINGSMUSICAL AUF DVD! SUPER! Ich habs mir gleich nachdem ich mirs angeschaut hatte in Stuttgart und mitbekommen hab, dass es das auf DVD gibt, geholt. Allerdings war Maja Hakvoort anfangs sehr gewöhnungsbedürftig. Lustig ist aber, dass alle Deutschen Elisabeths (Meike, Maja, Pia, Tooske) bis jetzt glaube ich Holländerinnen waren! Ich habe in Stuttgart Meike Boerdam gesehen und das war enz GEIL! Maja singt gut, aber sie ist gegen Meike Boerdam gar nichts! Als Tod hatten wir Olegg Vynnyk. Ich finde Mate singt auch gut, man muss sich nur an den "Dialekt" gewöhnen, der an manchen Stellen rauskommt, da er gebürtiger Ungar ist (Olegg ist gebürtiger Ukrainer, aber im Musical hab ich das gar nicht gemerkt- ich war hin und weg von ihm!), aber trotzdem kommt er an den Stuttgart-Tod Olegg Vynnyk nicht heran! Und die Sophie-Darstellerin Else Ludwig (obwohl sie die Ur-Besetzung der Sophie ist...) kommt an die Stuttgart-Sophie Susan Rigvava-Dumas ebenfalls nicht heran! Denn diese, hat, das weiß ich noch ganz genau, super gesungen! Ich bin trotzdem superfroh, dass man das Musical überhaupt aufgenommen hat. So kann man sichs immer wieder anschauen. Auch dafür so viele Sterne- ich würde ja gerne 5 Sterne geben aber da kommt doch die sängerische Leistung der Darsteller nicht hin - leider - verglichen mit der Stuttgarter-Fassung! Kein Tag ohne Elisabeth!

  (16.06.2006) Musicalfan aus Stuttgart schreibt:

Ich finde, dass Maya die hohen Töne nicht gut singt. Maike Boerdam singt sie da glatt an die Wand. Mit der sensationellen Hauptbesetzung aus Stuttgart kann leider nur Serkan Kaya mithalten. Es ist zwar toll, dass es überhaupt aufgezeichnet wurde, aber man hätte besser eine Aufführung aus Stuttgart aufnehmen sollen, da die Darsteller nicht zu überbieten sind. Genau wie das Bühnenbild. Als am Anfang des ersten Aktes Maike Boerdam in Stuttgart als Elisabeth in einem Bilderrahmen steht, während Lucheni singt, stockte einem der Atem. Auf der DVD ist es allerdings nur ein gemaltes Bild. Diese DVD ist nur dann sinnvoll, wenn man das Musical nicht Live gesehen hat. Schade - Mate Kamaras ist aber nicht so schlecht, wie er hier teilweise beschrieben wird. Er spielt seine Rolle sehr überzeugend.

  (15.06.2006) Musicalfan aus Stuttgart schreibt:

Maya Hakvoort ist die schönste und beste!! Ich habe ÜBERALL Elisabeth gesehen und niemand war so toll wie sie!

  (13.06.2006) Musicalfan aus Graz schreibt:

Diese DVD ist einfach ein Traum! Tolle Besetzung! Einfach traumhaft! Ein Muss!

  (04.06.2006) Musicalfan aus Deutschland schreibt:

EINFACH NUR GENIAL!

  (28.05.2006) Musicalfan aus Niederösterreich schreibt:

Also diese DVD ist der absolute Hammer! Die Besetzung iat genial - vor allem Maya, die für mich DIE überzeugendste Elisabeth-Darstellerin ist. Serkan und Máté find ich total witzig und auch gesanglich hervorragend. Obwohl man an gewissen - aber wenigen - Stellen Mátés Herkunft erkennt, für mich ist dies nicht weiter tragisch. Am Bühnenbild kann ich eigentlich nichts aussetzen, weil ich finde, dass durch die "Dunkelheit" einfach die Athmosphäre und die Live-Aufzeichnung besser rüberkommt. Also noch einmal: EINFACH GRANDIOS!

  (24.05.2006) Musicalfan aus Stuttgart schreibt:

Also ... Ich finde die männlichen darsteller auf dieser dvd sind einfach der wahnsinn... vor allem Serkan Mate und Andre Bauer wobei jeder einzigartig ist serkan hat sehr viel humor und bewegung in die rolle des luceni gebracht... mate hat so was verführerisches an sich, das sehr gut zur rolle des todes passt... bei andré bauer macht es obwohl die rolle des franz eher langweilig ist spaß ihm zuzusehen und hören da er irgendie so geile blick hat und eine schöne stimme... Maya find ich eigentlich auch ziemlich gut... ich hab elisabeth 3 mal live gesehen und maya übertrifft mit ihrer stimme echt alle... Robert D'marx ist echt hammer im ensemble er sticht raus und singt so schön...

  (18.05.2006) Musicalfan aus Wien schreibt:

ich finde maya hakvoort ist die beste elisabeth darstellerin die es gibt! ich finde die dvd super! aber der tod war nicht so gut - ich fand den auf der cd (wien) 1996 viel besser! der lucheni war echt gut! für einen musicalfan ein echtes muss!

  (18.05.2006) Musicalfan aus Salzburg schreibt:

Ich finde diese DVD super. Die Kameraeinstellungen sind perfekt! Also kann sie nur weiter empfehlen!

  (14.05.2006) Musicalfan aus Moers schreibt:

ich weiss garnicht was ich zu den kritiken teilweise sagen soll! also ich selbst hab eli 7 mal gesehen und hatte als tod uwe ,jesper tyden und addo kruizinga. die waren alle gut! ich würde mate jetzt nicht unbedingt in eine reihe mit uwe stellen aber schlecht iss der nicht! er spielt und singt es einfach nur anders und ich finde wenn man sich erst einmal daran gewöhnt hat ist er ein erlebnis. na gut bühnenbild hin oder her es ist in stuttgart besser gewesen aber es ist auch so sehr schön viel düsterer und warum nicht! ausserdem iss maya haakvoort um längen besser als eine der stuttgart elis! die perfekt eli ist und bleibt aber pia! serkan kaya iss der star dieser dvd seine interpretation von lucheni ist unschlagbar und das sag ich der carste lepper in der ersten reihe in essen erleben durfte! alles in allem sollte man sich freuen, dass diese dvd produziert wurde anstatt immer über alles rumzumosern! also kaufen kaufen kaufen!

  (13.05.2006) Musicalfan aus Gladbeck schreibt:

Was die Besetzzung angeht stimme ich Lucian absolut bei. Aber ich habe mich mehr über die Kamera und die Bildqualität geärgert. Man sieht meistens nur die Person, die gerade vom Scheinwerfer angestrahlt wird. Von der Kulisse, wenn da denn eine ist, bekommt man herzlich wenig mit. Außerdem ist die ganze DVD ziemlich günstig gemacht. Keine interaktiven Menüs oder so. Da ist echt nur die Aufzeichnung darauf. Es ist übrigens eine Doppel-CD zum Wenden. Über den Tod möchte ich mir hier kein direktes Urteil erlauben, da ich bisher nur Uwe Kröger und seine Interpretation und Darstellung der Rolle kenne. Ich habe mir die DVD hauptsächlich geholt, weil ich dachte: Wow, für so wenig Geld komm ich ja nicht mal in eine Live-Vorstellung und so kann ich immer wieder draufgucken. Aber es lohnt sich leider nicht. Ich hatte ziemlich gute Erfahrungen mit dem PdO Film von 2004, der einen echt so wie das Musical mitgerissen hat, aber bei dieser DVD ist das leider nicht so. Die Kamera ist auch sehr schlecht gemacht. Wie bei einem Konzert, nicht wie bei einer dramatischen Darstellung. Wirklich sehr bedauerlich.

  (13.05.2006) Musicalfan aus Sindelfingen schreibt:

Diese DVD ist soooo schön (MATÈ WE LOVE YOU) Die besten darstellen find ich sind mate und serkan. Maya ist zu alt für die Rolle der Elisabeth und franz find ich auch nicht besonders. trozdem allgemein eine hammer DVD.

  (08.05.2006) Musicalfan aus Frankfurt schreibt:

Ich finde diese DVD absolut empfehlenswert! Zwar stimmt, dass es wirklich besser haette sein koennen, aber man kann nicht alles haben! Halt eine eher klassischere Version! Was mich am meisten gestoert hat, waren die wenigen ueberwaeltigenden effekte und aber am meisten die BESETZUNG! Maya Hakvoort macht es lang nicht so gut wie Pia Douwes oder Maike Boerdam! Mate Kamaras waere perfekt, wenn der Tod als Knochenskellet dargestaellt wuerde! Seine etwas rauchige stimme wuerde das perfekt machen, aber in diesem Charakter ist er nicht gegen Uwe Kroeger oder Olegg aus stuttgart! Sherkan hat mich sehr ueberzeugt! Er bringt es gesanglich und auch schauspielerisch sehr gut rueber! Er ist genau wie Carsten lepper perfekt! den Franz Joseph finde ich ehrlich gesagt zum einschlafen langweilig! Rudolf wird sehr gut dargestellt, genauso wie der kleine 10 jaehrige! Erzherzogin Sophie allerdings ist gesanglich nicht sehr ueberzeugend! Bei ihr merkt man, dass sie teilweiose Oktaviert und die hohen toene nicht bekommt und ins sprechen fluechtet. Aber schauspielerisch bringt sie es einfach genial rueber! Fasst so gut wie Gabriele Ramm aus Essen! Herzog Max ist perfekt, Ludovika wirkt aber als Frau wolf zu alt... die Stuttgarter darstellerin hat mich sehr ueberzeugt! Aber trotz allem... kaufen kaufen kaufen! Man wird nicht genug davon bekommen! Und man hofft dass immer mehr Produkte produziert werden!

  (01.05.2006) Musicalfan aus Karlsruhe schreibt:

Ich bin begeisterter Musical Fan und habe Elisbeth in Stuttgart 2 x gesehen. Meiner Meinung nach bisher das beste Musical, welches ich live gesehen habe. Besonders in Stuttgart ist die liebevolle und aufwendige Kulisse und die Bühnenshow grandios, letztendlich bin ich aber trotz allem froh, dass es dieses Musical überhaupt auf DVD gibt! Man muss - gerade bei der Ausstattung des Bühnenbildes in Wien - einige Abstriche machen, jedoch das Gesamtpaket lässt sich doch sehen. Die Lieder sind alle identisch und sehr viele Tänze und Sequenzen gleichen sich sehr. Natürlich sticht in Stuttgart Olegg Vynnyk als Tod besonders hervor, gegen diesen grandiosen Sänger und Darsteller kommt meiner Meinung nach Mate Kamaras stimmlich nicht ran. Dafür finde ich aber Maya Hakvoort als Elisabeth mehr als überzeugend, wobei ich natürlich auch die Stuttgarter Elisabeth Wietske van Tongeren sehr gut fand. Die Diskussion über das "Alter" der Wiener Sissi finde ich überflüssig, hauptsache die Stimme stimmt. Und an der kann doch keiner meckern. Weiterhin finde ich es schade, dass sich einige Leute an der Dunkelheit der Aufnahmen stören. Wir wissen alle, es ist kein ausgeleuchteter Spielfilm und im Musical-Theater wird natürlich auch mit dem Licht gespielt, dort ist es in diesem Moment auch nicht heller. Ich denke, man müsste die Leute, die ein solches Projekt überhaupt produzieren unterstützen und zufrieden sein mit dem, was man bekommt. Ich würde mir wünschen, dass noch viele andere Musicals auf DVD produziert werden, denn die schöne Musik und die Bilder dazu sind auf jeden Fall eine Bereicherung und eine bleibende Erinnerung.

  (30.04.2006) Musicalfan aus Linz/OÖ schreibt:

Als ich die DVD nach langem warten endlich in Händen hielt dachte ich: "Jetzt gehört dieses Musical zu meinem Leben!!" Ich hatte es zuvor bei einer meinen besten Freundinnen gesehen und war so begeistert...unbeschreiblich! Seit ungefähr einem Monat habe ich die DVD nun zu Hause und es vergeht wirklich KEIN Tag, an dem nicht mind. ein Lied angehört wird. Texte kann ich bereits auswendig, jeden tag spukt mir eine andere Textstelle im Kopf herum... kurzum, ich bin süchtig...

  (29.04.2006) Musicalfan aus Wien schreibt:

Der einzige Darsteller, der diese Produktion rettet ist Serkan Kaya. Maya Hakvoort ist für die Rolle viel zu alt - da kann sie zwar selbst nichts dafür, aber zumindest die Regie hätte das bemerken können. Wir haben in Wien unzählige Sänger, die genausogut singen können und das passende Alter haben, also ist die Besetzung unentschuldbar. Mate Kamaras ist schlicht und einfach eine Frechheit aber offenbar wirkt er auf das kreischende Jungpublikum. Die Besetzung des Todes riecht nach typischer österreichischer Protektion. Seine Fans sollten sich rasch alle seine Auftritte ansehen, denn wenn er mit DER "Gesangstechnik" weitersingt bleibt ihm noch etwa ein Jahr bis zur ersten Stimmbandoperation (und berufsbedingt weiß ich, wovon ich spreche)...

  (11.04.2006) Musicalfan aus Tulln schreibt:

Ist nur super, hab zwar Elisabeth leider nicht live gesehen aber dafür hab ich mir diese dvd gekauft und ich könnte direkt behaupten dass ich dabei war, man sieht sicher auch einiges viel besser, da die kameras näher dran sind! Ich find diese DVD super - sollte man bei jedem Musical machen!

  (08.04.2006) Musicalfan aus Laakirchen schreibt:

Dieses Musical ist wirklich hervorragend, besonders die Hauptdarsteller Maya Hakvoort und Mate Kameras! Leider ist die DVD etwas zu dunkel und das großartige Bühnenbild mit den Drehbühnen kommt nicht zur Geltung, auch sind die Schweißtropfen nicht wirklich anziehend. Wir haben das Musical schon oft Live gesehen und kennen die Texte bereits auswendig. Die DVD gehört zu unserer Familientradition! Hervorragendes Musical, das alle anderen in den Schatten stellt! Äußerst empfehlenswert!

  (07.04.2006) Musicalfan aus Österreich schreibt:

Maya Hakvoort ist eine sehr grandiose Schauspielerin und Sängerin!

  (27.03.2006) Musicalfan aus Deutschland schreibt:

Ich hab mir diese DVD gekauft ohne zu wissen mit welchen Sängern und Schaupsielern ich es zu tun bekomme und ich muss sagen, ich bin mehr als zufrieden. Natürlich, hah!, wer kommt schon an die Stimmen von Pia Douwes, Uwe Kröger oder Ethan Freeman ran? Uwe Köger ist einfach DER TOD, er hat das Volumen und diesen Klang in der Stimme, das sagt: "Elisabeth, egal was du tust, ich hab dich in der Tasche!". Dem "DVD Tod" fehlt dieses Etwas eben, er muss kämpfen um gegen die herausragenden Stimmen von Maya Hakvoort oder dem dreißigjährigen Rudolf anzukämpfen, in manchen Stücken hat er aber eine Stimme die einem sagt, aus dem kann was werden! Maya Hakvoort wirkt am Anfang zwar etwas zu alt, ist aber auf ihre ganz persönliche Art und Weise ganz reizend und ihre Stimme ist wunderschön, von kräftig zu lieblich. Luigi Lucheni ist wunderbar amüsant gespielt, es macht Freude jemanden mit soviel Enthusiasmus spielen zu sehen, auch wenn Ethan Freeman einfach niemals zu übertreffen sein wird! Ach, diese ganze Aktion hier hat sich gelohnt, es ist wunderbar anzusehen und zu hören, eine Augen- und Ohrenweide, ein Fest für alles Sinne. Nicht verpasen, einfach nur kaufen!

  (18.03.2006) Musicalfan aus Stuttgart schreibt:

Ich bin sehr enttäuscht darüber, dass Maya Hakvoort die Rolle der Elisabeth spielen durfte, sie ist einfach zu alt für die junge Elisabeth. Mit Serkan Kaya bin ich zufrieden. Ich hätte es besser gefunden, wenn man eine Aufführung von Stuttgart verfilmt hätte, weil die Darsteller, insbesondere Maike Boerdam und Carsten Lepper, gesanglich nicht zu übertreffen sind.

  (18.03.2006) Musicalfan aus Stuttgart schreibt:

Wirklich nicht empfehlenswert diese DVD! Das Bild viel zu dunkel,d ie Hauptrollenbesetzung ist eine Katastrophe und die Requisiten, die Kostüme und das Bühnenbild sind überhaupt nicht entsprechend und viel zu einfach! Das Ensemble ist gar nicht schlecht, doch das wird viel zu sehr in den Schatten gestellt, weil die Hauptdarsteller zu sehr in den Vordergrund gerückt werden. Bevor man diese DVD kauft, sollte man nach Stuttgart und es live anschauen, da merkt man einen richtigen Unterschied, vorallem beim Gesang- Ausserdem ist Maya Hakvoort zu alt, zumindest für den ersten Akt...

  (14.03.2006) Musicalfan aus Friedberg schreibt:

Ich habe mir diese DVD gekauft, da wir von unserer Laien-Musicalgruppe Elisabeth nachspielen wollen. Es war das erste mal, daß ich dieses Musical gesehen habe. Grundsätzlich fand ich es nicht schlecht. Die Rollen waren meineserachtens gut gespielt. Was mir aber sehr negativ aufgefallen ist: Man erkennt schon beim ersten Lied, daß dieses Musical aus der gleichen Feder wie Tanz der Vampire kommt. Die Titel sind sich einfach zu ähnlich. Die Szene wo Elisabeth und der Tod zusammen singen, hätten genausogut Sarah und Krolock sein können. Also für nicht vorhandenen eigenen Charakter nur 3 Sterne.

  (14.03.2006) Musicalfan aus Stuttgart schreibt:

Ich bin vor allem mit der Hauptdarstellerin Maya Hakvoort unzufrieden. Sie wirkt für die Rolle der Elisabeth viel zu alt. Mate Kamaras (Tod) und Serkan Kaya (Lucheni) haben beide gesanglich überzeugt. Aber wer wie ich, eine sensationelle Maike Boerdam als Elisabeth, einen atemberaubenden Olegg Vynnik als Der Tod, einen gigantischen Carsten Lepper als Lucheni , wie auch das ganze Ensemble und das Bühnenbild in Stuttgart gesehen hat, wird von der DVD enttäuscht sein.

  (12.03.2006) Musicalfan aus Augsburg schreibt:

Ich finde die Wiener Version von Elisabeth einfach nur Spitze. Die Essener oder jetzt Stuttgarter ist ziemlich kitschig. Maya Haakvoort die beste Elisabeth aller Zeiten, da gibt es nichts zu rütteln, Mate ist der perfekte Tod Darsteller. Tja und Lucheni Serkan Kaya auch besser als Ethan Freeman und Bruno Grassinil. Die beste Erzherzogin Sophi ist nun mal Else Ludwig. Meiner Meinung nach eine hervorragende DVD!

  (11.03.2006) Musicalfan aus Wien schreibt:

ich finde das musical einfach genial. ok ich geb ja zu dass die dvd so ihre fehler hat aber is doch egal. nichts is perfekt. also was solls ich finde das dieses musical 5 sterne verdient es ist einfach nur genial

  (06.03.2006) Musicalfan aus Wien schreibt:

Also ich muss sagen, diese DVD ist das genialste was ihnen zum thema elisabeth eingefallen ist! Auch wenns natürlich nicht so wirkt wie im theater, weil OK das kann man nie auf eine DVD bringen, ist es doch ziemlich genial gemacht! Die darsteller sind wirklich die besten ever! Maya Hakvoort als Elisabeth ist glaube ich kaum zu toppe! Sie ist einfach perfekt für diese Rolle! Maté Kamaras der dreckigte Tod überhaupt, so gut ausgewählt weil er eine so tolle Stimme hat und echt genial spielt und man sich wirklich vorstellen kann, dass man nach ihm als Tod strebt, André Bauer ist auch ein guter Franz Joseph, der stimmlich auch wunderbar ist, Serkan Kaya ist auch einfach genial als Lucheni, er bringt den Lucheni echt toll rüber. Das ganze Ensemble ist toll. Die Kulisse ist gut gewählt, im gegensatz zu anderen Elisabethproduktionen. Diese DVD kann ich nur jedem wärmstens empfehlen, und kann nur hoffen dass es sich die Vereinigten Bühnen Wien doch nochmal überlegen nicht ELISABETH wieder in WIEN zu spielen! Was wahr ist, dass sie specials noch drauftun hätten sollen!

  (06.03.2006) Musicalfan aus Mannheim schreibt:

Also ich finde die DVD sehr gut! Ich habe das musical in stuttgart gesehen und muss sagen, dass maike boerdam die beste erstbesetzung der elisabeth ist - nicht nur stimmlich! An Maya Hakvoort musste ich mich erst gewöhnen ich finde, sie ist etwas zu alt für die rolle aber ich finde singen tut sie gut! Máté Kameras der den Tod spielt finde ich sehr gut vorallem als er mit Rudolf "den letzten Tanz tanzt"! Allerdings ist für mich das Highlight der DVD Serkan Kaya der Luigi Lucheni spielt ich finde er bringt alles wahnsinnig locker charmant und zynisch rüber! dazu sieht er noch sehr sehr gut aus! ich habe jedoch nicht 5 sterne gegeben, da die aufnahmen sehr dunkel sind und man aus manchen szenen viel mehr machen hätte können (z.b. bei "wenn ich dein spiegel wär). Das Musical live ist sehr sehenswert ich finde es sehr traurig, dass elisabeth ende august schon wieder stuttgart verlässt...

  (02.03.2006) Musicalfan aus England schreibt:

I saw Elisabeth while i was in Vienna last and i absolutely LOVED it. I just had to see it again. When the DVD finally came out i was thrilled to be able to watch it again whenever i want. I think the cast is really good (exept perhaps the head-shots of Maya as the young Elisabeth, you don't notice it in the theater but in the dvd it's pretty obvious she is not as young. But her voice! I loved 'Ich gehor nur mir'. I haven't seen the other actors that played Death but i have to say the moment Mate Kamaras stepped on the scene and opened his mouth i felt a shiver down my back. His voice was haunting and just perfect for Death. Lucheni is amazing. And when i listen at 'Kitsch' i smile at the cynical humour. As you may imagine, i was so glad to get the dvd. And, although it is quite good and some little details have improved from last time i saw it, i was fairly disappointed at the lack of extras and the darkness of the screen. Also i had expected something more as it was the last time they played. But they just ended it as if it was a normal night and the public was not very enthusiastic (i know...details, but those make the difference). I still love Elisabeth and i still watch the dvd and listen to the cd. But nothing is like the true experience in the theater and the dvd does not live up completely to it.It is still very good though.

  (01.03.2006) Musicalfan aus Steiermark schreibt:

Ich habe Elisabeth einige Male in Wien gesehen, und ich muss zugeben, dass für mich Pia immer die bessere Elisabeth war, aber man gewöhnt sich an Maya, und auch wenn man ihre Art zu singen nicht mag, muss man zugeben, dass sie technisch ausgezeichnet ist. Máté wiederum finde ich genial (Schatten in Ungarn: da bekommen ich eine Gänsehaut). Zugegeben, er ist sicher anders als Uwe und Co, aber ich finde ganau das macht seinen Charme aus. Und man merkt, dass er schauspielerisch echt was drauf hat ("Der Schleier fällt" wenn sie ihn umarmt, dieser Blick...) Serkan gefällt mir auf der CD überhaupt nicht, aber auf dieser DVD finde ich ihn genial. Trotzdem bekommt die DVD nur 4 Sterne von mir, da etwas Zusatzmaterial schon nicht schlecht gewesen wäre, aber man kann ja nicht alles haben.

  (25.02.2006) Musicalfan aus Frankfurt schreibt:

Also ich persönlich denke, dass das Musical "Elisabeth" ein Musical ist, das wirklich alle Kathegorien erfüllt, die bei einer solchen Show wichtig sind! Gefühl, Spass, Staunen, gute Musik, coole story, ... es geht einfach ans Herz! Und auch ich habe sehr lange auf eine DVD gewartet! Ich bin auch sehr von der Wiener Produktion begeistert... allerdings finde ich diese zu opernhaft (Regie Harry Kupfer), und hätte eine Verfilmung der neuen Produktion, die in Essen und Stuttgart zu sehen war, besser gefunden! Ich muss wirklich den vielen Recht geben, die geschrieben haben, dass das Bild etwas dunkel ist und mit den Kameras zu viele Nahaufnahmen gemacht wurden! Auch fehlt es in der Produktion ein wenig an Effekten, was vielleicht aber auch daran liegt, dass ich sehr jung bin! Aber man denke nur an die Hochzeitszene in der neuen Produktion, bei der sich plötzlich in "Der letzte Tanz" die Spiegel drahen, oder die Rückwand die mit Krach und Bumm Blitze erzeugen und in der Mitte auseinander brechen kann! Auch fehlt leider in der Wiener Produktion der tolle Bilderrahmen, in dem bei der neuen Produktion im Song "Kitsch" die bewegende Sillouette der Krönung erscheint! Auch finde ich Maja Haakvort als Elisabeth nicht ganz so ueberzeugend und gefuehlvoll! Als ich Maike Boerdamm in der Ungarnszene sah, weinte ich, dort finde ich die Szene nicht fesselnd! Generell finde ich auch die Kulissen und Kostüme in der neuen Produktion liebevoller gestaltet! usw... Aber ein grosses Bonus ist, dass das Orchester und der Chor wirklich hohes Niveau besitzen und dass ausser der Verschwoerung in der neuen Produktion alle Szenen vorhanden sind! Ich hoffe, dass irgendwann nochmal eine Aufnahme der neuen Produktion gemacht wird, aber fuer echte Fans, die einfach die Story und die Musik lieben, ist es ein muss, da ich wirklich bestaetigen kann, dass man z.b. in der prolog szene mit offenem Mund vor dem Fernseher sitzt! Ich könnte ewig so weiter erzaehlen, daher habe ich jetzt einen kuerzeren Weg gewaehlt... Man haette besseres erwarten koennen, aber es ist durchaus das Geld wert und ein Muss fuer die, die das Musical in und auswendig kennen!

Hauptdarsteller: ***
Orchester: *****
Kostueme: ***
Buehnenbild:*** Buehnentechnik und Effekte: ***
Ensemble: *****
Gefuehl: ***
Spass: ****
Spannung: ****
Regie: ****
Extras auf der DVD: Nicht zu finden!

  (20.02.2006) Musicalfan aus Ballenstedt schreibt:

Diese DVD ist einfach der Hammer! Ich habe das Musical damals live in Essen, gesehen und muss sagen, es ist das beste welchen ich je gesehen habe. Und nun endlich gibt es das beste aller Musicals auch für zu Hause. Mit der DVD kann man all die schönen Erinnerungen an das Musical wieder aufleben lassen. Besonders gut ist die DVD auch für Leute, die es sich einfach nicht leisten können eine Musicalkarte zukaufen. Die Aufnahmen sind sehr schön geworden und gut zusammen geschnitten. Diese DVD muss man einfach als Musical-Fan haben.

  (17.02.2006) Musicalfan aus Stuttgart schreibt:

Wer Elisabeth in Stuttgart gesehen hat, wird Anfangs wahrscheinlich ein wenig enttäuscht sein von dieser DVD. Denn die Inszenierung aber auch die Kulissen und Kostüme waren dort viel besser. Aber bereits beim zweiten Ansehen ist das vergessen, denn die Darsteller aus Wien sind wirklich sehr gut. Vor allem der Tod und Lucheni überzeugen stimmlich sowie schauspielerisch. Trotzdem würde ich raten sich für das Geld lieber das Musical in Stuttgart anzusehen solange es noch läuft. Denn ich finde an Maike Boerdam kommt die Elisabeth auf der DVD nicht heran.

  (16.02.2006) Musicalfan aus Wien schreibt:

Das ganze Ensemble ist hervorragend. Maté Kamaras ist der BESTE Tod, den ich in Wien gesehen habe. Uwe Kröger verblasst daneben.

  (12.02.2006) Musicalfan aus Jülich schreibt:

Ich bin sehr begeistert von dieser DVD! Ich habe das Musical einmal live gesehen und nun 3 Jahre gewartet, bis ich es endlich als DVD kaufen konnte! Die Besetzung gefällt mir sehr gut! Zwar bin ich ein großer Fan von Uwe Kröger, aber ich finde Marte Kamaras als Tod auch ziemlich gut, sehr überzeugend und extrem verführerisch... Er geht in seiner Rolle auf, was auch auf die anderen Darsteller zutrifft. Maya Hakvoort ist zwar als junge Sissi etwas "zu alt", da sie ein sehr markantes Gesicht hat, aber mit zunehmendem Alter passt es immer perfekter... Dass das Bild an einigen Stellen etwas dunkel war, hat mich nicht sehr gestört - man muss den Bildschirm einfach etwas heller stellen und dann geht das! Die Kameraeintellungen sind auch sehr spannend, da man das ganze Geschehen aus Perspektiven sehen kann, die einem als Zuschauer im Publikum verwehrt bleiben. Ich bereue keinen cent, den ich für diese DVD ausgegeben habe und wünsche jedem Elisabeth- Fan genauso viel Spaß damit, wie ich es hatte!

  (08.02.2006) Musicalfan aus Fürth schreibt:

Diese DVD ist ein absolutes Muss für jeden echten Fan dieses Musicals! Gut, ich habe es vorher nur einmal gesehen, was vielleicht weniger ist als bei den meisten anderen, aber ich fand die Besetzungen im Gegensatz zu Stuttgart wirklich überragend! Maya Hakvoort gibt die Elisabeth meiner Meinung nach sehr überzeugend, auch Serkan Kaya ist sehr zu loben, da er die Rolle des Luigi Lucheni perfekt spielt. Vor der DVD fand ich Uwe Kröger allen anderen Toden haushoch überlegen, aber mittlerweile sind bei mir er und Máté Kamarás gleichauf. Ich finde, er spielt den Tod genial! (Wobei ich auch sagen muss, dass ich es irgendwie süß finde, wie er "Elisabeth" ausspricht.) Warum ich der DVD keine 5 Sterne gebe, liegt teils am Menü, das man wirklich mit etwas Musik und auch sonst noch hätte verschönern können, teils daran, dass mir irgendwie ein Making of oder sowas gefehlt hat. Die DVD ist aber auf jeden Fall ihr Geld wert!

  (08.02.2006) Musicalfan aus Nürnberg schreibt:

Ich kann die ganzen schlechten Kritiken hier einfach nicht verstehn! Ich habe das Muscial während eines Besuchs in Wien im April 2005 zum ersten Mal gesehen und war absolut fasziniert von der erstklassigen Besetzung, die wohl jede andere in den Schatten stellt! Sehr enttäuscht war ich, als es endgültig am 4.Dezember zum letzten mal aufgeführt wurde und die schreckliche Version von Elisabeth in Stuttgart weiter bestehen bleibt, aber die dvd mit einer überwältigenden Maya Hakvoort und dem fantastischem Tod Màtè Kamaras tröstet etwas!

  (03.02.2006) Musicalfan aus Husum schreibt:

Die DVD von Elisabeth ist nur genial. Wer die Show in Essen gesehen hat, mag sicher sehr überrascht sein - das Bühnenbild ist viel surrealer. Da ich die Show in Wien gesehen habe blieb mir die Überraschung erspart. Die Sänger sind top! Nur in den Nahaufnahmen wirkt Maya leider schon ein bisschen zu reif für die 16jährige Elisabeth. Die Stimme ist aber immernoch genial. Der 5.1 Sound ist satt und gibt schon fast richtiges Theaterniveau her. Jetzt ist zu hoffen, dass mehr Shows auf DVD gebracht werden, denn eigentlich ist es doch jede Show wert "für die Nachwelt erhalten zu bleiben" Wie wäre es mit Mozart oder ... oder...oder. Ich wünsche jedem viel Spaß mit der DVD! Wert ist sie's allemale! Zugreifen und mitleiden!

  (03.02.2006) Musicalfan aus Paderborn schreibt:

Ich finde die DVD genial. Tolle Kostüme und spitzen Besetzung. Hakvoort, Kamaras und Kaya sind unglaublich gut. Natürlich muss man sich erst einmal an Kamaras leichten ungarischen Dialekt gewöhnen, dafür spielt er aber um so leidenschaftlicher.

  (02.02.2006) Musicalfan aus Hamburg schreibt:

ich finde die DVD einfach nur genial - viel cooler ist natürlich die live aufführung, aber hier sieht man die gesichter wenigstens in nahaufnahme! beeindruckend - sowohl schauspielerisch als auch gesanglich sind maya hakvoort, mate kamaras, else ludwig und serkan kaya. aber besonders mate kamaras als tod ist der hammer - keiner spielt ihn so fies wie er! bei seinen fiesen blicken bekommt schon fast gänsehaut! auch seine stimme passt super - nix gg uwe kröger und die anderen tod-darsteller - doch die waren im vergleich zu mate nur bubis und hatten zu weiche stimmen! der tod muss fies sein! mate ist der perfekte tod! erkan kaya der perfekte lucheni, else ludwig die beste sophie und maya die beste elisabeth! ich habe die besetzung auch live in wien gesehen und dann ist es eine super-erinnerung! der einzige minuspunkt ist, dass die DVD keine specials hat! nobody is perfect!

  (31.01.2006) Musicalfan aus Hamburg schreibt:

ich kann mir leider nicht mehr sterne abgewinnen. ich habe elisabeth mehr als 20 mal gesehen, in wien, stuttgart, essen und in holland. die besetzung des todes auf dieser dvd zerstört das ganze erlebnis dieses musicals. wie kann man für so eine einmalige aufnahme eine hauptrolle mit jemand besetzten der einen sprachfehler hat? schade, es hätte eine tolle sache werden können.

  (27.01.2006) Musicalfan aus Oldenburg schreibt:

Ich habe das Musical leider noch nie live on Stage gesehen, finde die DVD aber trotzdem großartig - oder vielleicht gerade deswegen?

Über die Besetzung spalten sich die Geister, und sicher sind Maya Hakvoorts tiefe und Máté Kamarás rockige, manchmal etwas unkoordiniert wirkende Stimme gewöhnungsbedürftig im Gegensatz zu der weichen Stimme des Herrn Kröger und der hellen von Pia. Ich persönlich halte Mátés Darstellung des Todes für schlichtweg genial. Obwohl ich von vielen gehört hatte, wie schlecht er ist und deswegen nicht unvoreingenommen daran gegangen bin und auch beim Prolog erst gedacht hab, dass die Kritiken recht haben, hat er mich in den späteren Szenen absolut überzeugt; vor allem der "Schatten" Preprise, der für mich das Highlight der DVD ist. In den ruhigen Stellen der Songs, wirkt seine Stimme tatsächlich etwas holprig, aber sobald es in die "Extremen" geht - und das geht es oft - ist er einfach unheimlich gut. Dazu kommt sein perfektes Schauspiel: Seine harten Blicke, die wirklich etwas so dämonisches an sich haben, dass man meinen könnte, er wäre der Tod höchstpersönlich.

Der einzige Darsteller der für mich ein Störfaktor ist, ist Fritz Schmid als Kronprinz Rudolf, aber da er nur eine kurze Rolle hat, ist es nur insofern schade, dass "Die Schatten werden länger" sicher zu einem der besten Songs des Stückes zählt. Es gibt einige Dinge an der Wiener Inszenierung, die mir nicht so richtig gefallen, darunter zB die Caféhausszene oder die Hochzeit; aber auch das sind wieder rein subjektive Meinungen, von denen ich andere schon ganz anders drüber denken gehört habe. An der DVD ist es schade, wie schon oft genug angemerkt wurde, dass keinerlei Extras erhalten sind. Was ich dann aber eigentlich noch schlimmer finde, ist das Fehlen jeglicher Untertitel, und das bei einem international so erfolgreichen Musical wie "Elisabeth". Kurze Erklärungen zum Inhalt der einzelnen Songs sind aber zumindest im Booklet erhalten. Für mich bekommen sowohl das Stück an sich, als auch die DVD 4 Sterne, die sie sich aber allesamt mehr als verdient haben.

  (26.01.2006) Musicalfan aus Wien schreibt:

Auf dieser DVD spielt eine großartige Besetzung (meiner Meinung nach die beste aller Zeiten). Jeder, aber auch jeder meistert seine Rolle mit Bravour. Dass Maya Hakvoort zu alt für die Rolle ist, finde ich nicht (allerhöchstens am Anfang, wobei aber denke ich die Schuld bei der im Haaransatzbereich etwas seltsamen Perücke liegt). Als sie im Sternenkleid aus dem Spiegel heraus tritt, sieht sie einfach nur wunderschön aus. Stimmlich und schauspielerisch ist sie sowieso unbeschreiblich, einfach eine Wucht. Ebenso Máté Kamarás, der wie ich finde, einem Uwe Kröger jederzeit das Wasser reichen kann. Uwe ist mir stimmlich einfach zu weich und soft, während man bei Máté nicht vergessen kann, dass er ein dunkles und mächtiges Wesen darstellt. Und Else Ludwig ist die erste, die letzte und für mich auch die einzige Sophie. Ich finde sie macht ihre Sache großartig. Man glaubt ihr die fiese Art einfach. Serkan wurde ja schon hoch gelobt, das hat er meiner Meinung nach auch verdient. Er ist der beste Lucheni, den ich je sehen durfte. Leider zu selten live erlebt. Am Schnitt finde ich auch nichts auszusetzen. Die Aufnahme ist zwar dunkel, aber nicht so, dass man nichts mehr sieht. Gut finde ich, dass öfter so nahe heran gezoomt wird, dass man die Gesichter der Darsteller viel besser sieht, als jemals im Theater.

Eine Live-Aufführung ersetzt diese DVD natürlich niemals, aber sie ist eine Erinnerung. An das Musical, an die wunderbaren Darsteller, und auch ans Theater an der Wien!

  (24.01.2006) Musicalfan aus München schreibt:

Sensationel! Meine Tochter (7 Jahre) kann die Texte auch schon auswendig. Die negativen Kritiken kann ich nicht verstehen. Der Tod ist klasse! Und sexy!

  (18.01.2006) Musicalfan aus Kaiserslautern schreibt:

Finde die DVD wirklich super, war leider in keiner Live Vorstellung von Elisabeth. Kann mir aber schon vorstellen, dass Uwe Kröger den Tod besser wiederspiegelt, als Mate Kamaras. Trotzdem hatte er eine sehr anziehende Wirkung auf mich (musste mir die Szenen "Wenn ich tanzen will", "Die Schatten werden länger" und "Der letzte Tanz" immer wieder angucken! Für mich gibt es keinen besseren Cast für die Elisabeth, als Maya Hakvoort. Nur sie kann die Gefühle für Franz- Joseph, aber auch die Leidenschaft für den Tod so gut wiederspiegeln. Obwohl sie in manchen Szenen wirklich schlecht getroffen wurde und somit viel zu alt für die Elisabethrolle aussieht, was sie aber natürlich nicht ist, was ich bisher auf den Fotos so gesehen habe! Die anderen Darstellersind alle spitzenmäßig, sowie das Ensemble und die Orchestierung. Alles in Allem eine super DVD, die man nicht verpassen darf!

  (15.01.2006) Musicalfan aus Bilshausen schreibt:

Ich finde dieses DVD einfach nur klasse! Und das Bild ist meiner Meinung nach nicht zu dunkel, man erkennt jeden und Máté Kamarás besonders....

  (13.01.2006) Musicalfan aus Nürnberg schreibt:

Geniale DVD für ein geniales Musical!

Bitte lasst Euch nicht von den Rezessionen irre leiten, die besagen, dass das Bild "zu" schwarz ist. Es stimmt, dass es oft dunkel ist, aber man sieht ganz klar die Darsteller und stören tut es auf gar keinen Fall. Das Musical ist halt oft dunkel gehalten, damit die ganzen Specialeffects funktionieren!

Genieler Sound (5.1!!!) und schönes Booklet.
Greift schnell zu, denn diese DVD ist limitiert.

Das einzig negative zu sagen ist, dass 1. und 2. Akt auf 2 Seiten sind, also muss man die DVD umdrehen. Macht eigentlich nichts, aber bei anderen DVDs kann man auch 3 Stunden auf einer Seite sehen.

  (13.01.2006) Musicalfan aus Koblenz schreibt:

Also ich muss sagen, dass diese Aufführung doch sehr gewöhnungsbedürftig ist, da ich persönlich das Musical in Stuttgart erleben durfte. In Stuttgart hat das Bühnenbild und die Köstüme mehr her gegeben. Die Darsteller in Wien, sowohl auch in Stuttgart sind einzigartig und sehr talentiert. Ich war eigentlich sehr verwundert darüber, dass die Aufführung in Wien nicht so ins Detail ging (Bühne, Kostüm und das Darstellen der Szenen), obwohl Wien doch mehr mit Sisi zu tun hat als Stuttgart. Ich hätte mir mehr Einsatz gewünscht. Jedoch finde ich die DVD lobenswert, obwohl einiges hätte besser laufen können. Keine Specials! Sehr schade! Aber ich finde die Mühe ist es Wert mit drei Sternen belohnt zu werden.

  (12.01.2006) Musicalfan aus Aach schreibt:

WELTKLASSE!! Die Songs, die Darsteller, die Stimmen - alles unbeschreiblich!! Gottseidank gibt es die DVD zu diesem genialen Musical. Wirklich, wirklich empfehlenswert!

  (11.01.2006) Musicalfan aus Graz schreibt:

Einfach weltklasse. Zum Glück wurde dieses Meisterwerk auf DVD festgehalten!

  (11.01.2006) Musicalfan aus Kirchheim/Teck schreibt:

Ich finde die DVD super.

Die Stgt. Aufführung hat zwar ein anderes Bühnenbild, so dass man als Stuttgartgängerin durchaus erst verdutzt ist und gewisse Elemente, wie die Ranken an den Kostümen (die scheinbar Schimmelranken darstellen, die den Zerfall der Monarchie ausdrücken sollen) erst herausfinden muss.

Die Sophie finde ich super. Sie spielt wirklich kaltherzig und ausdrucksstark, wobei mir Susan in Stgt. einen Tick besser gefällt. Maya ist als junge Elisabeth durchaus gut, sieht aber etwas zu reif aus. Maya sieht in echt viel jünger und hübscher aus, als in der Rolle der Kaiserin Elisabeth. Nicht, dass es den Anschein hat, dass sie zu alt wäre! Wobei sie wunderschön singt, sehr gut betont und gut spielt. Herrlich! Der Tod ist gewöhnungsbedürftig, er hat zwar auch einen gewissen Charme, aber kommt an das "nimm mich-Flair" von Olegg Vynnyk in Stgt nicht an. Jedoch hat er ein sehr angenehmes rrr. Serkan Kaya ist der Hammer. Zwar rollt er die e/äs manchmal etwas komisch, aber er verkörpert den Mörder Luigi Lucheni durchaus imposant und auch arrogant. Die restlichen Darsteller finde ich auch gut und das Ensemble ist wirklich top. Somit Daumen hoch.

Fazit:
Man muss auch immer bedenken, dass jeder Darsteller die Rolle für sich interpretiert und darüber hinaus seine Stimmlage hat. Wenn ich nun nur die Stimme von Pia, Karin, Maike usw. im Kopf habe, dann ist es schwer mich auf andere Personen umzustellen. Natürlich hat jeder seine Lieblingsdarsteller, die er gerne hat und so viele DVDs kann man nicht herstellen um alle glücklich zu machen!

  (11.01.2006) Musicalfan aus Deutschland schreibt:

Also, da ich das Musical bis jetzt 6mal gesehen habe und das jedesmal in einer anderen Besetzung erlaube ich mir nun auch mal ein Urteil über diese DVD.

Als erstes finds ichs mal nicht schlecht, daß es überhaupt eine DVD des genialsten musicals gibt aber im gegensatz zu meinen vorrednern oder schreiben denk ich da ja doch ein wenig anders über die Besetzung. Eine Maya Hakvoort einer Pia Douwes stimmlich vorzuziehen grenzt ja schon fast an Majestätsbeleidigung genauso wie der Vergleich mit Uwe Kröger und Mate Kamaras, vielleicht versteh ich nichts von musik kann ja auch sein.

Aber mal im Ernst der Erstbesetzung kann einfach niemand das wasser reichen, im falle der Elisabeth höchstens noch Karin Seyfried, die in der Stuttgarter Produktion einfach nur sensationell gesungen hat. Alles in allem bedingt empfehlenswert wenn man die unterschiedlichsten Auftrittsorte kennt und die besetzungen aber vielleicht beehrt uns irgendwann mal eine DVD aus früheren Zeiten, mich persönlich würds freuen.

  (07.01.2006) Musicalfan aus Rosenheim schreibt:

muss sagen die dvd ist wirklich sehr gut! zu den hauptdarstellern: vielleicht kann maya sängerisch der pia douwes nicht ganz das wasser reichen jedoch spielt sie die rolle mit viel mehr intensität und gefühl als douwes. für mich insgesamt jedenfalls nicht schlechter. auch der tod ist meines erachtens sensationell. kameras hat wirklich eine ganz eigene unvergleichliche stimme. serkan kaya ist sowieso die top-besetzung schlechthin für seine rolle. auf der dvd ist der kronprinz rudolf für mich leider nicht so gut rüber gekommen. kaiser franz-joseph (andre bauer) singt gut allerdings nicht außergewöhnlich. ich war das musical in wien und in stuttgart und muss sagen das die stuttgarter produktion an die wiener nicht herankommt. vor allem vom ambiente bzw. akustik eines theater an der wien ist stuttgart weit entfernt. und in den entscheidenden hauptrollen (tod, lucheni, sissi) hatte wien klar die besseren darsteller als stuttgart. natürlich ist das alles nur meine subjektive emfindung. die geschmäcker sind eben verschieden... jedenfalls klar zu empfehlen diese dvd!

  (07.01.2006) Musicalfan aus Krems schreibt:

Diese DVD ist sehr empfehlenswert! Zwar ist das Bild sehr dunkel und manche Aufnahmen sehr unpassend, aber die Darsteller und das Orchester sind genial.

Maya Hakvoort ist eine wunderbare Elisabeth. Sie lebt diese Rolle und man merkt das. Sie wurde zwar bei "Ich gehör nur mir" sehr unvorteilhaft gefilmt, aber in der Rolle überzeugt sie in allen Richtungen. Mate Kamaras ist der beste Tod von allen. Er spielt dir Rolle sehr verführerisch und mit voller Energie. Kombiniert mit seiner kraftvollen Stimme und seinem ausgezeichnetem Aussehen ergibt es ein ideales Bild. So soll der Tod doch sein. So einem Tod folgt man gerne. Perfekt. Andre Bauer ist der richtige für den Kaiser. Er ist in diese Rolle hineingewachsen, wie kein anderer. Else Ludwig... ja, sie ist einfach ein schauspiel Talent. Jedoch ist es wahr, dass sie mehr spricht als singt und das ist wohl nicht so erwünscht in einem Musical. In einem Theaterstück wäre sie besser aufgehoben. Fritz Schmidt hat mir nicht gefallen. Als Kronprinz Rudolf passt er nicht. Da waren Lukas Perman oder Jesper Tyden die besseren. Johann Ebert als Kronpritz Rudolf (Kind) war spitze. Jedoch hat mir da Florian Koller auch besser gefallen.

Sonst ist die DVD für alle Musical Fans ein Muss. Einfach genial und ein Vergnügen zum Ansehen.

  (05.01.2006) Musicalfan aus Trier schreibt:

Endlich eine DVD eines sehr guten Musicals. Wie unten schon öfters angeführt, ist die Helligkeit manchmal ein Problem, wenn es um Details geht. Trotzdem ist es eine Live-Aufnahme(!), die sehr gut gelungen ist. Man darf nicht den Fehler machen und eine Vorstellung im Fernseher mit der Live-Aufführung vergleichen, die natürlich durch die ganze Atmosphäre wesentlich besser ist.

Die Hauptdarsteller überzeugen durch eine reife schauspielerische und sängerische Leistung. Einzige Einschränkung: Der Akzent des "Todes" überzeugt nicht in jedem Fall, da oftmals Silben verschluckt werden und einiges an Text nicht zu verstehen ist. Herausstechend ist Serkan Kaya der 100-ig überzeugend in der Rolle des Luccheni wirkt. Bravo! Das Orchester ist an allen Stellen überzeugend und auch das Ensemble besticht durch eine eingespielte Sicherheit.

  (05.01.2006) Musicalfan aus Dortmund schreibt:

Leider eine sehr enttäuschende Aufnahme des Kultmusicals. Bild und Kamerafürhung sind nicht optimal, die Besetzung ist - besonders in den Hauptrollen - fürchterlich. Aber trotzdem 2 Sterne für den guten Willen und den Mut, endlich mal eine offizielle Live Aufnahme einer Grossproduktion zu machen. Vielleicht spornen die Verkaufszahlen ja die Stage Entertainment an und die machen mal eine Vernünftige.

  (04.01.2006) Musicalfan aus Wien schreibt:

Ich finde diese DVD ein absolutes MEISTERWERK! Maya Hakvoort singt wie ein Engel und überzeugt mit großer Intensivität wie sie die Rolle der Elisabeth verkörpert! Serkan Kaya ist glaub ich dazu geboren die Rolle des Lucheni zu spielen! Ich hörte Carsten Lepper in Essen und bin vor Lachen vom Stuhl gefallen! An Serkan kommt halt keiner ran! Und der Tod...(seufz) Einfach Genial! Er ist leidenschaftlich, gefährlich zärtlich, schön und gibt dem Tod wegen seiner Rock Stimme und dem leichten ungarischen Akzent, eine erotische Ausstrahlung! Uwe Kröger ist dagegen lächerlich! Andre Bauer ist für mich auch der beste Franz-Joseph! Er hat eine sehr charismatische Art die Rolle zu gestalten! Else Ludwig ist mit ihrer Schauspielerischen Leistung überirdisch! Die einzige Kritik die ich an ihr üben muss, ist das sie wirklich manchmal nicht singt sondern spricht! Das gleicht sich dann aber eben mit dem Schauspiel aus! Ensemble, Bühne und Orchester: SUPER! Das es keine Extras gibt ist schon schade aber ich bin froh, dass überhaupt eine DVD rausgekommen ist! Unbedingt KAUFEN!

  (04.01.2006) Musicalfan aus Ratingen schreibt:

Mein Urteil: Alles in allem nicht so schlecht, wie einige es behaupten, aber für eine DVD-Veröffentlichung (für welche normalerweise ja die absolute TOP-Besetzung zusammengetrommelt wird) dennoch recht enttäuschend.

Maya Hakvoort liefert durchgängig eine gute Leistung ab (wenngleich sie nicht annähernd an die brilliante Leistung einer Pia Douwes heranreichen kann...), die übrigen Darsteller sind jedoch meist nur mittelmäßig oder sogar schlecht (insbesondere Maté Kamáras als Tod - eine glatte Fehlbesetzung), was bei einer Produktion der Vereinigten Bühnen Wien vermutlich niemand geahnt hätte...

An der Wiener Inszenierung gäbe es vermutlich nichts rumzumäkeln, wenn es mittlerweile nicht eine Essener bzw. Stuttgarter Neuinszenierung (welche beide wiederum auf der holländischen Inzenierung aufbauen) gäbe, mit welchen sich diese Wiener Inszenierung messen lassen muss und hierdurch im Ergebnis aus heutiger Sicht sehr unausgereift wirkt. Die komplette Essener/Stuttgarter Neuinszenierung ist eingängiger, in sich geschlossener und lässt wesentlich schneller den Funken zum Publikum überspringen. Elisabeth hat hierdurch mittlerweile ein Produktionsniveau erreicht, welches durchaus Weltklasse besitzt. Bei der hier verfilmten Wiener Inszenierung ist davon jedoch leider nichts zu spüren. Bei einer Wiederaufnahme des Stückes sollte hierüber dringend nachgedacht werden. Insgesamt ist die DVD somit nur für eingefleischte Elisabeth-Fans empfehlenswert.

  (04.01.2006) Musicalfan aus Köln schreibt:

Ich würde diese DVD als absolut empfehlenswert einstufen! Auch wenn das Bild recht dunkel ist, ist es für jeden Elisabeth-Fan ein Genuss. Und Máté Kaméras ist (neben einem großartigen Ensemble) einfach genial!

  (03.01.2006) Musicalfan aus B-W schreibt:

Kann diese teilweise negative Kritik nicht verstehen! Die Rolle des Luigi Lucheni könnte von keinem besser verkörpert werden als von Serkan Kaya! Die Rolle des Todes wird von Máté Kamáras einfach glänzend gespielt(ok teilweise sehr energisch) man weiß einfach was der Tod will.. mit einem Uwe Kröger KANN ER MITHALTEN. Ich finde auch Maya Hakvoort Klasse aber Maike Boerdam bleibt dann doch meine Nummer eins! André Bauer ist mir als Franz Joseph sympatischer als Ivar Helgason aber nicht der Umhauer! Dvd echt empfehlenswert!, aber das ist natürlich jedem seinem Geschmack überlassen!

  (03.01.2006) Musicalfan aus Neumarkt i.d. Oberpfalz schreibt:

Diese DVD ist ein Muss für alle ELISABETH-WIEN-BESUCHER! Ich war in Stuttgart und es war ganz nett aber hatte natürlich niemals die Klasse der Wiener Aufführung. Die Wiener Darsteller und das Flair des Theaters an der Wien sind einfach nur Super-Genial! Diese DVD kann man nur empfehlen auch ohne Menü da es eine schöne Erinnerung an das beste Musicals aller Zeiten ist!

  (02.01.2006) Musicalfan aus Wuppertal schreibt:

Wer die Aufführungen in Essen oder Stuttgart kennt wird von dieser Aufführung enttäuscht sein. Ich war selber bei einer der Aufzeichnungsvorstellungen in Wien dabei und diese DVD bestätigt meinen damaligen enttäuschten Eindruck. Die musikalische Gesangsleistungen sind leider nur unterdurchschnittlich, der Tod hat durchweg nur eine geringe Ausstrahlung. Die Bildführung und Umsetzung ist auch nicht optimal. Lobenswert ist immerhin das Orchester. Trotzdem für Musicalliebhaber sicher ein Muß, leider mit starken Abstrichen. Besser live in Stuttgart gucken!

  (02.01.2006) Musicalfan aus Neuss schreibt:

Eine Aufführung mit Höhen und Tiefen. Maya Haakvoort ist absolut genial (wenngleich am Anfang etwas alt für die kindliche Sissi, aber da kann sie ja am wenigsten dafür). Mátè ist einfach eine Katastrophe finde ich, eine reine Selbstinszenierung (eine schlechte!) ohne Bezug zur Rolle, grauenvoll! Und der arme Kaiser agiert so blutleer, daß man sich eh fragt, warum man den hätte heiraten sollen. Schade, da es eigentlich so ein tolles Musical ist...

  (02.01.2006) Musicalfan aus Aachen schreibt:

Ich finde die DVD einfach super. Ich habe das Musical '93 zum ersten Mal in Wien gesehen und war immer von dieser Inszenierung fasziniert. Ich kann verstehen, dass Leute, die die Inszenierungen aus Essen/Stuttgart kennen vielleicht von der Version enttäuscht sind, aber genau so ging es mir umgekehrt. Daher freue ich mich eine Aufnahme der leicht erweiterten Originalinszenierung zu haben. Vielleicht entschließt man sich ja irgendwann auch noch einmal die neuere Version filmisch festzuhalten. Ich finde die Darsteller sehr gut, auch wenn ich mich beim ersten Hören der aktuellen Originalcast-Aufnahme aus Wien an die Stimme von Maté gewöhnen musste. Je öfter ich ihn allerdings höre, umso besser gefällt mir seine Interpretation.

  (02.01.2006) Musicalfan aus Tamsweg schreibt:

Einfach das beste Musical, das es gibt! Die Besetzung ist einfach genial. Serkan Kaya verschmilzt richtig mit der Rolle des Lucheni, Maya Hakvoort spielt und singt sehr überzeugend (auch wenn sie vor allem bei den Großaufnahmen zu alt für die Rolle aussieht) und besonders den Tod (Mate Kameras) finde ich auch nicht so schlecht! Mögen mir alle Uwe Kröger Fans verzeihen, aber: Uwe Kröger spielt nicht in Wien, falls Sie es noch nicht gemerkt haben sollten! Und diese DVD ist eine Aufnahme von dem Uraufführungsort, dem Theater an der Wien, mit AKTUELLER Besetzung. Auch hat sich Mate Kameras eindeutig verbessert. Wie ich ihn live gesehen habe, hatte er ein grauenhaftes Deutsch und wirkte direkt peinlich. Ich finde, er interpretiert die Rolle des Tods sehr passend.

Das Bild ist meiner Meinung nach nicht zu dunkel. Es ist nicht anders, als wenn man im Musical sitzen würde. Außerdem gibt es kein richtiges "Bühnenbild". In diesem Musical ist der Inhalt wichtiger!

Einzig das schwache Menü (nicht einmal mit Musik...) wäre ein Minuspunkt, der aber leicht zu verkraften ist. Kurz: Ein Muss für jeden Musical-Fan!

  (01.01.2006) Musicalfan aus Königssee schreibt:

Maya Hakvoort ist im Studio besser und Mate Kamaras ist nicht gerade der beste Tod doch alle anderen Darsteller sind sehr gut. Die DVD ist zwar nicht gut gemacht, doch man sollte froh sein, dass es von diesem Musical überhaupt eine Live Aufnahme gibt und außerdem diese Wienerjubiläums Inszenierung ist - immerhin noch besser als die Essener und Stuttgarter zusammen.

  (30.12.2005) Musicalfan aus München schreibt:

Ich gebe J. wirklich recht, eine sehr schlechte Inszenierung, der Tod sehr schlecht, die Elisabeth gewöhnungsbedürftig, die Sophie ist die schlechteste Darstellung aller Zeiten, denn sie singt bei "eine Kaiserin muss glänzen" gar nicht, sie redet nur, da ist Susan Rigava-Dumas (Stuttgart) viel besser, sie singt fantastisch! Das einzigst gute an dieser Inszenierung ist das Orchester! Wirklich nicht empfehlenswert!

  (29.12.2005) Musicalfan aus Bonn schreibt:

Endlich gibt es dieses Musical auf DVD! Serkan Kaya ist ein klasse Lucheni und Else Ludwig einfach DIE Sophie. Und auch André (vielen vielleicht aus Essen bekannt) macht als Kaiser eine sehr gute Figur! Aber Maya und vor allem Máté sind sehr gewöhnungsbedürftig...

  (29.12.2005) Musicalfan aus Stuttgart schreibt:

Diese Inszenierung ist das SCHLECHTESTE, was ich je gesehen habe! Ich war ganze 5-mal in Stuttgart und bin jedesmal überglücklich nach Hause gekommen, aber diese Inszenierung ist eine Beleidigung für das Musical. Der Tod singt sehr schlecht und das Bild ist sehr dunkel. Ich empfehle diese DVD nicht weiter, außerdem sollte man vorher in Stuttgart gewesen sein, um sich ein richtiges Bild machen zu können. Außerdem ist der Tod ein Klon von Daniel Kübelböck mit blonden Haaren. Echt sehr schlecht!

  (29.12.2005) Musicalfan aus Viernheim schreibt:

Endlich gibt es dieses absolut geniale Musical aufDVD! Ich bin schon seit Jahren ein großer Fan von Elisabeth und habe es auch schon mehrmals gesehen, leider nie in Wien. Deswegen bin ich über diese Aufnahme sehr erfreut. Im Vergleich zu Essen/Stuttgart gefällt mir die Umsetzung des 1.Akt hier wesentlich besser. Im 2.Akt überzeugt mich nur die Umsetzung von "Die Schatten werden länger". Hier gefällt mir die deutsche Version besser. Serkan Kaya als Lucheni ist einfach super. Er hat mich sehr überrascht. Maya Hakvoort als Elisabeth ist auch gut besetzt, wenn sie auch meiner Meinung nach mittlerweile etwas zu alt für die Rolle ist. Ihre Stimme ist im Vergleich zu der Live CD-Aufnahme um einiges besser geworden. Máté Kamarás als Tod ist überzeugend, wenn auch nicht perfekt. Auch ich habe Elisabeth schon mit Uwe Kröger als Tod gesehen und meiner Meinung nach ist er die ideale Besetzung. Die technische Umsetzung der DVD ist absolut in Ordnung. Das einzige was enttäuscht ist die Tatsache, dass es keine Extras und noch nicht mal ein interessantes Menü gibt. Für alle Elisabeth Fans ist diese DVD ein Muss!

  (28.12.2005) Musicalfan aus Wien schreibt:

Ich finds einfach nur genial! Máté spielt super und Maya ebenfalls! Serkan Kaya als Lucheni hat mich auch total überzeugt! DVD ist einfach nur geil! Unbedingt kaufen!

  (28.12.2005) Musicalfan aus Wien schreibt:

ich find die dvd einfach genial, doch auch mir fehlen interviews mit den hauptdarstellern oder ein making of mit der alten und neuen besetzung oder so. live ist es natürlich um einiges besser als auf der dvd... Lucheni ist perfekt auf dieser dvd. leider haben sie jedoch auf der dvd den applaus bei manchen szenen rausgeschnitten (z.b. bei der spiegelszene).

  (25.12.2005) Musicalfan aus Düsseldorf schreibt:

Die DVD ist einfach ein Muss für alle Elisabeth Fans, obwohl mir perönlich das Musical besser gefallen hat (auch wegen dem Tod - Olegg Vynnyk)! Trotz allem ist diese DVD sehr empfehlenswert!

  (25.12.2005) Musicalfan aus Neunkhausen schreibt:

Eine wunderschöne DVD, in der Serkan Kaya als Lucheni brilliert. Dass das Bild manchmal estwas dunkel ist, stimmt, aber es ist ja schließlich eine live aufzeichnung. Mich persönlich hat die Stelle zum weinen gerbacht, als Elisabeth dieser Irren im Irrenhaus begegnet, die Mimik - einfach klasse. Sehr empfehlenswert!

  (21.12.2005) Musicalfan aus Deutsch Kaltenbrunn schreibt:

Ich finde das Musical einfach klasse und freue mich, dass es endlich auch auf DVD erschienen ist. Ich habe das Musical im Theater an der Wien gesehen und fand es einfach großartig. Auf jeden Fall ist diese Liveaufzeichnung des Musicals ein Muss für alle ELISABETH-Fans!

  (14.12.2005) Musicalfan aus Lübeck schreibt:

Seit Jahren bin ich ein absoluter Elisabeth-Fan (Dreimal Essen/zweimal Stuttgart/leider nicht in Wien). Für mich sind Pia Douwes als Elisabeth und Uwe Kröger als Tod einfach nicht ersetzbar. Sie verkörpern für mich das ideale Paar und es fällt mir schwer, die ohne Frage gute Interpretation von Maya Hakvoort und Máté Kamarás ohne ständigen Vergleich anzuschauen. Máté ist mir teilweise von der Stimme her sehr zu schwach und er hat meiner Meinung nach den Hang, gewisse Szenen zu gekünstelt zu dramatisieren. Alles in allem eine gute Live-Version der Wiener Inszenierung und für jeden echten Elisabeth-Fan ein absolutes MUSS!

  (14.12.2005) Musicalfan aus Wien schreibt:

Wirklich schade dass es keine Version mit Uwe Kröger auf DVD gibt! Wenn man Elisabeth mit ihm erleben durfte, diese Leidenschaft und zugleich Zärtlichkeit mit der er den Tod verkörperte, wurde für mich leider durch die anderen Darsteller nicht einmal ansatzweise erreicht! Es wäre wirklich toll, würde auch eine Version mit Uwe Kröger als Tod auf DVD erscheinen, denn dann heisst es sofort kaufen!

  (13.12.2005) Musicalfan aus Wien schreibt:

super gelungene DVD. das bild ist dunkel, ändert man jedoch die helligkeit an den playern erkennt man bühnenbild und die hebungen und senkungen , drehungen der bühne sowie die darsteller wieder besser... alles in allem SEHR GUT - EBEN eine wiener produktion!

  (12.12.2005) Musicalfan aus Ahlen schreibt:

Was war ich gespannt als ich die erste Ankündigung dieser DVD las. Und ich wurde absolut nicht enttäuscht. Tolle live Atmospähre, tolles Bild toller Ton. Maya Hakvoort ist eine grandiose Elisabeth, wenn sie auch inzwischen ein wenig alt für die Rolle scheint (besonders deutlich zu sehen in Nahaufnahmen von ihr). Mate Kamaras überzeugt jedenfalls genauso wie das gesamte Ensemble... Der Kauf dieser DVD lohnt also in jedem Fall!

  (12.12.2005) Musicalfan aus Deutschland schreibt:

ich finde die dvd auch super - ich war bei der aufnahme dabei (wurde am 30.10.2005 und 31.10.2005 aufgezeichnet). das bild ist etwas dunkel, das stimmt, der grund ist folgender: es waren 2 reguläre vostellungen, bei denen nicht neu eingeleuchtet wurde, für aufzeichnungen (tv oder dvd) ist das grundlicht immer zu dunkel.

  (11.12.2005) Musicalfan aus Aalen schreibt:

Für jemanden, der das Stück bisher noch nicht in Essen oder Stuttgart gesehen hat, ist diese DVD nicht empfehlenswert! Ich war sehr enttäuscht, ich war schon zweimal in Stuttgart und es hat mich trotzdem zweimal fasziniert! Der Tod auf der DVD singt wirklich sehr schlecht und die Kulisse und die Kostüme sind auch nicht schön, im Gegensatz zu Stuttgart oder Essen. Bevor sie diese DVD kaufen sollten sie zuerst in die Vorstellung nach Stuttgart gehen!

  (10.12.2005) Musicalfan aus Kempten schreibt:

Eine äußerst gelungene Aufnahme, auch wenn mir nicht jeder der Darsteller zusagt. Maya Hakvoort hat mich positiv überrascht, ebenso wie Serkan Kaya. Etwas enttäuscht war ich von Maté Kameras, dessen Darstellung mir absolut nicht zusagt. Aber alles in einem ist es mehr als gelungen und verdient 5 Sterne

  (08.12.2005) Musicalfan aus Kapfenberg schreibt:

Diese DVD ist super! Es sind ausschließlich alle songs drauf, und nicht nur die, die auf den CD's veröffentlicht wurden, und es ist wirklich, als ob man dort wäre. Es ist genau das gleiche wie im Musical. Der einzige Punkt der mich gestört hat, ist, dass nur das Musical drauf ist, und keine Extras. Nicht einmal das Menü wurde sonderbar gestaltet. Alles in allem ist es aber (für Fans des Musicals) sein Geld wert!

  (06.12.2005) Musicalfan aus Wien schreibt:

Ich bin einfach begeistert von dieser DVD. Manchmal ist das Bild zwar sehr dunkel, aber das stört, meiner Meinung nach nicht. Besonders gut sieht man die Mimik der Schauspieler. Das einzige, was mir fehlt, ist ein "Making-Of". Trotzdem würde ich diese DVD auf jeden Fall empfehlen.

  (03.12.2005) Musicalfan aus Wien schreibt:

Ich muss sagen, dass ich die Aufnahme nicht so gut finde, weil das Bild so dunkel ist. Jemand der Elisabeth noch nie gesehen hat, kann sich glaub ich nicht viel durch die DVD vorstellen. Es gibt keine (wirklich keine) Specials auf der DVD. Das Bild wirkt ungefair so wie man es von Kabarett Videos kennt. Also alles ziemlich dunkel und die Darsteller nur wenig in blaues Licht getaucht. Die Kamera ist nicht immer so als würde man im Publikum sitzen, sondern es gibt viele Einstellungen auch seitlich und auch überblendet. Aber ansonsten ist die DVD nicht schlecht. Ich würde sie auf jeden Fall empfehlen.